Dahlien und Rosen: Blühfreudiges Traumpaar?

Rosen und Dahlien gehören zu den beliebtesten Sommerblühern. Bis in den Herbst hinein präsentieren sie ihre oftmals leuchtend farbenfrohen Blüten. Gern werden sie daher zusammen gepflanzt. Doch sind die Zwei überhaupt füreinander geschaffen?

dahlien-und-rosen
Dahlien und Rosen passen nicht nur in der Vase gut zusammen

Welche Gemeinsamkeiten haben Dahlien und Rosen?

Dahlien und Rosen begeben sich etwa zeitgleich in ihre Blüte. Ab Juni zeigen sich meist schon erste Dahlienblüten und die Rosen blühen zu Höchstleistungen auf. Die Blüten beider Blumen können eine beachtliche Größe erreichen, aber auch sehr klein sein. Das Farbspektrum ist zwischen Weiß, Gelb, Orange, Rot, Rosa und Violett breit gefächert und es gibt sowohl ungefüllte als auch gefüllte Blüten.

Lesen Sie auch

Haben Rosen und Dahlien ähnliche Standortansprüche?

Dahlien lieben einen sonnigen und warmen Standort und die Rosen ebenso. Außerdem benötigen beide Gewächse einen Luftzug, sodass Feuchtigkeit auf ihren Blättern ungehindert und schnell verdunsten kann. Geschützte Standorte sind daher für beide Gewächse eher ungeeignet.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Dahlien und Rosen?

Rosen bilden einen langen und kräftigen Wurzelstock aus, mit dem sie viele Jahre lang an ihrem Standort bleiben können und den Winter im Erdreich überdauern, während Dahlien Knollen besitzen. Die Knollen der Dahlien müssen jedes Jahr im Herbst aus der Erde geholt und frostfrei überwintert werden, da sie Frost nicht vertragen.

Passen Dahlien und Rosen im Beet zusammen?

Sie können Rosen und Dahlien zusammen ins Beet pflanzen, denn sie passen zusammen. Doch perfekte Pflanzpartner sind sie nicht, da beide sehr aufsehenerregende Blüten besitzen und es optisch etwas zu viel des Guten sein könnte.
Besser wäre es, auffällige Rosen mit eher schlichten Dahlien zu kombinieren und umgekehrt.

Können Dahlien mit Rosen als Schnittblumen kombiniert werden?

Dahlien und Rosen können in einem Blumenstrauß miteinander kombiniert werden. Hierbei sollten jedoch keine ähnlichen Farben verwendet werden. Erschaffen Sie einen farblichen Kontrast wie beispielweise zwischen weißen Dahlien und roten Rosen.

Was ist beim Pflanzen von Dahlien mit Rosen zu beachten?

Die Dahlien sollten nicht zu dicht an die Rosen gepflanzt werden. Ansonsten könnte es Probleme geben, da die Rosen keine Wurzelkonkurrenz dulden. Zudem sollten Sie beachten, dass die Knolle der Dahlie im Herbst wieder ausgegraben werden muss. Dabei sollten die Wurzeln der Rosen nicht versehentlich verletzt werden. Halten Sie daher am besten einen Pflanzabstand zu den Rosen von mindestens 80 cm.

Brauchen Rosen und Dahlien dieselbe Pflege?

Dahlien und Rosen wünschen sich eine ähnliche Pflege. Sie benötigen alle paar Tage eine Wassergabe und vertragen längere Trockenzeiten schlecht. Staunässe schadet ihnen außerdem erheblich, weshalb es gilt, sie davor zu bewahren. Gießen Sie die Dahlien alle 2 Tage und die Rosen bei Bedarf. Des Weiteren sollten Dahlien regelmäßig gedüngt werden sowie auch Rosen. Im Frühjahr ist hierfür Kompost empfehlenswert.

Tipp

Zuerst die Rosen, dann die Dahlien

Pflanzen Sie zuerst die Rosen – am besten im Herbst -, damit diese ungehindert anwachsen können. Erst im Frühling des nächsten Jahres ist es empfehlenswert, die Dahlien in die Nachbarschaft zu setzen.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: Natalia Greeske/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.