Wozu und wie sollte ich Dahlien stützen?

Ähnlich wie auch Rittersporn, Fingerhut und Phlox erreichen Dahlien eine beachtliche Wuchshöhe und bilden zudem schwere Blütenköpfe aus. Das Risiko ist groß, dass diese prachtvollen Stauden nachgeben und ihren Halt nicht mehr bewahren können.

dahlien-stuetzen
Um Dahlien vor dem Abbrechen zu bewahren, können sie gestützt werden

Weshalb sollten Dahlien gestützt werden?

Viele Dahlien erreichen eine beachtliche Wuchshöhe von 180 cm und mehr, weshalb sie Gefahr laufen, durch Wind und Regen umzuknicken oder gar zu brechen. Einmal nicht mehr standhaft, werden Sie Ihre Dahlie nicht mehr in ihre Ursprungsposition zurückbekommen. Daher ist eine Stütze die richtige Wahl, wenn die Dahlie vor dem Umknicken bewahrt werden soll. Das gilt auch für Dahlien im Topf.

Lesen Sie auch

Wann sollten Dahlien die Stütze erhalten?

Je früher die Dahlien ihre Stütze erhalten, desto besser. Ideal wäre es, wenn Sie bereits bei der Pflanzung der Knollen, die Stütze in die Erde stecken. Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Knolle später verletzen. Außerdem hat das frühzeitige Setzen der Stütze den Vorteil, dass die Dahlien in die Stütze hineinwachsen können. Würden Sie die Stütze erst anbringen, wenn die Dahlien schon groß sind, könnten einzelne Triebe und Blätter umknicken.

Womit können Dahlien gestützt werden?

Dahlien werden oftmals mit Ringen – ob halboffen oder geschlossen – gestützt. Diese bestehen in der Regel aus Metall, umfassen die Dahlien und geben ihnen später sicheren Halt.

Darüber hinaus können Sie einfache Bambusstäbe oder Holzpflöcke und eine Schnur verwenden, um selbst ein Gestell für die Dahlien zu bauen.

Wie wird die Stütze für die Dahlie angebracht?

Die Stütze für die Dahlien sollte am Standort so tief in die Erde gebracht werden, dass sie stabil ist und Wind und Wetter standhält. Die Höhe der Stütze sollte etwa 2/3 der Höhe der jeweiligen Dahliensorte entsprechen. Achten Sie darauf, dass die Stütze nicht zu eng ist. Ansonsten könnte die Dahlie gequetscht werden und unnatürlich aussehen. Um die perfekte Breite der Stütze zu ermitteln, müssen Sie die Wuchsbreite der Dahlie berücksichtigen.

Welche Dahliensorten benötigen eine Stütze und welche nicht?

Die großen Dahliensorten wie die Kaktusdahlien und Pompondahlien benötigen dringend eine Stütze. Sie wachsen sehr hoch und bilden zusätzlich mächtige Blütenköpfe aus. Da die Blüten so schwer sind, neigen sie dazu bei Wind umzuknicken.

Die Zwergdahlien brauchen hingegen keine Stütze, da sie nur 30 bis 40 cm hoch werden. Die Balldahlien kommen auch gewöhnlich ohne eine Stütze aus.

Tipp

Alternative zum Stützen: Pflanzstab

Noch einfacherer als Gestelle sind Pflanzstäbe bzw. Holz-, Metall- oder Bambusstäbe. Sie sollten etwa 3 cm breit und mindestens 80 cm hoch sein. Jede Dahlie erhält einen solchen Pflanzstab und wird mit einer Schnur daran befestigt.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: Jaclyn Vernace/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.