Pfingstrosen richtig stützen

Die Blütezeit der Pfingstrosen wird herbeigesehnt. Kein Wunder: Die Blüten sehen einfach herrlich aus! Doch die Blütezeit kann auch zum Trauerspiel werden und zwar dann, wenn man seine Pfingstrose nicht richtig gestützt hat.

Pfingstrosen anbinden
Aufgrund ihrer schweren Blüten ist es oft sinnvoll, die Pfingstrose zu stützen, um sie vor dem Abbrechen zu bewahren

Stütze – warum?

Viele Pfingstrosen wurden auf Blütengröße getrimmt. Doch das hat einen entscheidenden Nachteil mit sich gebracht: Die Stauden können die wuchtigen und schweren Blüten oftmals nicht mehr richtig halten. Die Stängel sind zu dünn im Vergleich zu den voluminösen Blüten. In der Folge knicken die langen Blütenstängel um bis ab.

Umfallen wird durch Wind und Regen begünstigt

Das Umfallen geschieht vor allem durch Windböen, Regen, der herniederprasselt oder wenn Sie die Pflanze im Vorbeigehen streifen. Viele Ursachen können dazu führen, dass die Blüten umfallen. Wieder standfest werden sie nicht, wenn sie einmal am Boden liegen.

Schäden durch Abbrechen

Die umgefallenen Blüten sehen nicht nur unschön aus. Zusätzlich kann es durch das Abbrechen der Stängel dazu kommen, dass die Pflanze schneller von Krankheitserregern heimgesucht wird. Diese können ungehindert in ihr beschädigtes Gewebe eindringen.

Die Stütze anbringen

Hier einige Hinweise zum Anbringen der Stütze:

  • Stütze schon im Frühling anbringen, so dass Pflanze hineinwachsen kann
  • Staudenhalter gibt es fertig im Handel
  • Eigenbau ist kostengünstiger
  • z. B. mehrere Metall- oder Holzstäbe in die Erde rund um den Wurzelbereich einstechen
  • Stäbe mit Draht, dünnen Seilen oder Metallring verbinden
  • Stütze sollte 2/3 so hoch sein wie die Pfingstrose wachsen kann

Neben der Vorbeugung des Umfallens hilft eine Stütze dabei, den Wuchs der Pfingstrose in Form zu halten. Achten Sie jedoch darauf, die Pflanze nicht zu stark zu ’schnüren‘. Ansonsten sieht sie eingeengt aus und Feuchtigkeit kann nicht mehr richtig verdunsten, so dass Pilzkrankheiten begünstigt werden.

Zusätzlich eine Stütze von innen – Dünger

Kräftigen Sie Ihre Pfingstrose zusätzlich, indem Sie sie düngen. Im Frühjahr und im August sollte sie eine Portion Kali erhalten. Das stärkt den Aufbau und die Kraft der Pflanze. Legen Sie Wert darauf, die Pflanze nicht zu stickstoffreich zu düngen!

Tipps

Auch zur Winterzeit kann eine Stütze als Schutz vor dem Abbrechen durch Schneelasten sinnvoll sein, zumindest bei Strauch-Pfingstrosen. Binden Sie die Triebe zusammen!

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.