Die richtige Erde für Cymbidium-Orchideen

Cymbidium-Orchideen brauchen eine gut durchlässige, nicht zu nahrhafte Erde. Sie können dafür Orchideenerde aus dem Gartenmarkt verwenden, die Sie mit Rindenmulch zusätzlich etwas lockern. Gutes Substrat für Cymbidium lässt sich aber auch selber mischen.

cymbidium-erde
Die Cymbidium braucht wasserdurchlässige, lockere Erde

Die richtige Erde für Cymbidium selber mischen

Normale Blumenerde oder Gartenerde ist für die nicht ganz pflegeleichten Cymbidien nicht geeignet. Sie ist zu nahrhaft und meist auch zu wenig wasserdurchlässig.

Substrat für diese Orchideenart mischen Sie aus folgenden Komponenten selbst zusammen:

  • Rindenmulch
  • Torf
  • Sand
  • Gartenerde
  • Styroporkugeln

Gutes Substrat erhalten Sie auch, wenn Sie Sphagnum, Komposterde und Kokosfasern zu gleichen Teilen mischen. Diese Erde ist ideal, wenn Sie aus Umweltschutzgründen auf Torf verzichten möchten.

Tipp

Cymbidium-Orchideen sind schnellwüchsig. Sie brauchen in der Regel alle zwei Jahre einen neuen Topf. Umgetopft wird im Frühjahr direkt nach der Blüte.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Richard van der Spuy/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.