Warum blüht die Cymbidium Orchidee nicht?

Cymbidium-Orchideen bringen besonders schöne Blüten hervor - wenn sie richtig gepflegt werden und einen günstigen Standort bekommen. Wenn eine Cymbidium nicht blüht, sind dafür zu hohe Temperaturen verantwortlich. So bringen Sie die Orchidee zum Blühen.

cymbidium-blueht-nicht
Die Cymbidium braucht bestimmte Temperaturen, um zu blühen

Weshalb blüht die Cymbidium nicht?

Cymbidium bildet ihre Blütentriebe im Herbst und Winter. Die Orchidee blüht dann mehrere Wochen lang.

Sie kann die Blütentriebe aber nur entwickeln, wenn Sie am Standort Bedingungen schaffen, die denen am Ort der Herkunft der Orchidee gleichen. Dort ist es nachts deutlich kälter als tagsüber und die Luftfeuchtigkeit ist ausreichend hoch.

Dass eine Cymbidium nicht blüht, liegt daran, dass die Orchidee hierzulande Tag und Nacht bei gleichbleibenden Temperaturen gehalten wird. Größere Temperaturunterschiede sind aber zwingend notwendig, damit die Pflanze Blüten bilden kann. Da die Cymbidium nicht winterhart ist, können Sie die Orchidee nicht einfach draußen stehenlassen, um für einen natürlichen Temperaturwechsel zu sorgen.

Der richtige Standort mit geeigneten Temperaturen

  • Temperaturunterschiede ab Spätsommer
  • tagsüber bei 20 Grad
  • nachts bei 12 Grad
  • ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit

Um für ideale Temperaturen am Standort zu sorgen, beginnen Sie im Spätsommer damit, die Nachttemperaturen abzusenken. Tagsüber dürfen sie bei 20 Grad liegen, nachts sollte es nicht wärmer als 12 Grad werden.

Da Orchideen es generell nicht schätzen, häufig umgestellt zu werden, sollten Sie einen Platz suchen, an dem unterschiedliche Tages- und Nachttemperaturen herrschen. Das lässt sich im Wohnzimmer in der Regel nur sehr schlecht erreichen. Ein günstiger Platz ist deshalb ein Wintergarten oder Gewächshaus, das zumindest nachts nicht beheizt wird.

Außerdem muss die Luftfeuchtigkeit am Standort möglichst über 60 Prozent liegen. Gegebenenfalls stellen Sie Schalen mit Wasser in der Nähe der Cymbidium auf. Durch die Erhöhung der Luftfeuchte beugen Sie gleichzeitig einem Befall durch Schädlinge vor.

Bildung des Blütentriebes

Hat die Cymbidium einen Blütentrieb entwickelt, sind die Temperaturveränderungen zwischen Tag und Nacht nicht mehr notwendig. Zu warm sollte die Orchidee aber auch jetzt nicht gehalten werden.

Vermeiden Sie vor allem direkte Sonnenbestrahlung.

Tipps

Eine Cymbidium lässt sich durch Teilen relativ einfach vermehren. Dafür muss die Pflanze aber groß genug sein, damit sie nicht zu sehr geschwächt wird.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: guentermanaus/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.