Buchenhecke

Buchenhecke: Tief- oder Flachwurzler? Die Antwort überrascht

Artikel zitieren

Das Wurzelsystem von Heckenpflanzen ist ein wichtiges Kaufkriterium. Bevor Sie sich für eine Buchenhecke als Einfriedung und Sichtschutz entscheiden, lesen Sie diese Hinweise. Ob eine Buchenhecke als Tief- oder Flachwurzler gedeiht, erfahren Sie hier.

buchenhecke-tief-oder-flachwurzler
Die Buche ist ein Herzwurzler
AUF EINEN BLICK
Ist eine Buchenhecke ein Tief- oder Flachwurzler?
Die Buchenhecke ist ein Herzwurzler, weder Tief- noch Flachwurzler. Ihr Wurzelsystem bildet sich schräg nach unten in bis zu 200 cm Tiefe ab und weist eine Feinwurzelverteilung auf. Um das Tiefenwachstum der Hauptwurzeln zu fördern, ist es ratsam, selten, aber durchdringend zu wässern.

Ist die Buchenhecke in Tief- oder Flachwurzler?

Die Buchenhecke ist weder ein Tief- noch ein Flachwurzler, sondern ein typischer Herzwurzler. Bestätigt wird diese Aussage von kompetenten Quellen, wie Wikipedia und der Bayerischen Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft (LWF). So entwickelt sich das Wurzelsystem einer Hecke aus Rotbuche oder Hainbuche im normalen Gartenboden:

  • Strahlenartiger Aufbau im Querschnitt herzförmig.
  • Schräg nach unten wachsende Hauptwurzeln bis 200 cm tief, Seitenwurzeln bis 450 cm lang.
  • Ab 20-30 cm Bodentiefe keine Trennung zwischen Horizontal- und Vertikalwurzeln erkennbar.
  • Hauptwurzelhorizont in 60-80 cm Bodentiefe.
  • Wurzeldurchmesser 1-5 cm.
  • Gleichmäßige Feinwurzelverteilung.

Lesen Sie auch

Tipp

Richtiges Wässern optimiert Standfestigkeit

Mit der richtigen Gießtechnik regen Sie an Ihrer Buchenhecke ein verstärktes Wurzelwachstum in die Tiefe an. Es gilt die Faustregel: Herzwurzler selten und durchdringend wässern, statt häufig und sparsam. Wenn Sie Ihre Heckenpflanzen an heißen Sommertagen täglich ein wenig gießen, bilden sich überwiegend flache Seitenwurzeln. Lassen Sie hingegen zweimal wöchentlich den Wasserschlauch (30,00€ bei Amazon*) 30 Minuten laufen, fördern Sie das Tiefenwachstum der Hauptwurzeln zugunsten der Standfestigkeit.

Bilder: Wirestock Creators / Shutterstock