Warum blüht mein Blumenhartriegel nicht?

Der Blumen- oder auch Blütenhartriegel gilt als etwas anspruchsvolle aber sehr dekorative Pflanze. Seine kleinen unscheinbaren Blüten sind von großen weißen oder rosafarbenen Scheinblüten umgeben. Nicht weniger attraktiv ist die auffällige Herbstfärbung einiger Sorten, wie dem Roten Blumenhartriegel.

Blütenhartriegel blüht nicht
Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn der Blumenhartriegel keine Blüten bekommt

Wenn Ihr Blumenhartriegel üppig blühen soll, sorgen Sie für eine optimale Nährstoffversorgung und den richtigen Standort mit genügend Licht und Sonne. Der Boden sollte kalkfrei und leicht sauer sein, außerdem locker und durchlässig. Ist Ihr Gartenboden zu fest, dann arbeiten Sie etwas groben Sand oder Kies ein.

Lesen Sie auch

Kultivieren Sie Ihren Blumenhartriegel im Kübel, dann sorgen Sie für eine gute Drainage im Topf. So kann überflüssiges Wasser einfach abfließen. Einige Sorten des Blumenhartriegels blühen schon in jungen Jahren, andere dagegen erst, wenn sie älter sind. Auch im Jahr der Pflanzung bleibt die Blüte oft aus. Dann hilft nur Geduld.

Wie kann ich meinem Blütenhartriegel helfen?

Ein wenig Kompost oder gut verrotteter Stallmist im Frühjahr sorgen für die nötigen Nährstoffe im Boden. Gießen Sie Ihren Blumenhartriegel regelmäßig, aber vermeiden Sie dabei unbedingt Staunässe. Kennen Sie die Bodenqualität in Ihrem Garten nicht, das testen Sie eventuell einmal den pH-Wert. Mit etwas Rhododendrondünger oder auch Beerendünger können Sie den Boden anpassen, sollte dieser nicht optimal sein.

Bleibt die Blüte wider Erwarten einmal aus, sollten Sie Ihren Blumenhartriegel auch auf Krankheiten oder Schädlinge untersuchen. Während der Mehltau kaum größere Schäden anrichtet, setzt die Anthraknose, eine kaum heilbare Pilzkrankheit dem Blumenhartriegel schon sehr zu.

Erste Hilfe, wenn Ihr Blumenhartriegel nicht blüht:

  • ausreichend gießen
  • pH-Wert des Bodens testen
  • auf Krankheiten und Schädlinge untersuchen
  • Bodenqualität den Bedürfnissen der Pflanze anpassen
  • Rhododendron- oder Beerendünger

Tipps

Je besser der Standort ausgewählt wurde und der Boden an die Bedürfnisse des Blumenhartriegels angepasst wird, desto unproblematischer wird die Pflanze blühen.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.