Muss ein Blauregen veredelt sein?

Wie bei vielen anderen Pflanzen ist auch beim attraktiven Blauregen die Veredelung gang und gäbe. Ein Muss ist eine Veredelung zwar nicht, sie bringt aber einige Vorteile mit sich, die Sie durchaus nutzen sollten.

blauregen-veredelt
Ein veredelter Blauregen blüht früher und üppiger

Was nutzt die Veredelung?

Ein veredelter Blauregen ist robuster und blüht früher und oft auch schöner als eine nicht veredelte Pflanze, die vielleicht selber aus Samen gezogen wurde. Legen Sie also Wert auf eine frühe und üppige Blüte, dann sollten Sie besser einen veredelten Blauregen kaufen.

Lesen Sie auch

Wie werden Pflanzen veredelt?

Für die Veredelung von Pflanzen stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Generell wird jedoch auf eine so genannte Unterlage ein Teil einer anderen (edleren) Pflanze aufgesetzt oder transplantiert. Auf diese Weise wird die aufgesetzte Pflanze vegetativ vermehrt, im Prinzip also geklont. Im Gegensatz zur Vermehrung durch Stecklinge erreicht so entstandener Blauregen relativ schnell eine akzeptable Größe und seine erste Blütezeit.

Worauf muss ich beim Kauf eines Blauregens achten?

Im Handel finden Sie sowohl aus Sämlingen gezogene wie auch diverse veredelte Formen des Blauregens. Manche Arten sind nur als Veredelung zu kaufen, diese sind dann meist auch als solche gekennzeichnet.

Es lohnt sich durchaus, das auch zu kontrollieren. Die Veredelungsstelle befindet sich in der Regel oberhalb des Bodens. Haben Sie einen veredelten Blauregen gekauft, dann sollte Sie alle Triebe konsequent abschneiden, die unterhalb der Veredelungsstelle austreiben.

Kann ich einen Blauregen auch selbst veredeln?

Da sich ein Blauregen nur schwer aus Stecklingen ziehen lässt, stellt sich schnell die Frage, ob eine Veredelung im heimischen Garten vielleicht sinnvoller wäre. Von diesem Vorhaben ist zumindest Anfängern in der Gartenarbeit eher abzuraten. Probieren Sie statt dessen lieber die Vermehrung durch Absenker.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Veredelung fördert eine frühe und üppige Blüte
  • aus Sämlingen gezogene Blauregen blühen spät oder gar nicht
  • veredelter Blauregen ist robuster
  • Veredelungsstelle unbedingt oberirdisch belassen
  • Triebe unterhalb der Veredelung immer entfernen

Tipps

Möchten Sie nicht viele Jahre auf die erste Blüte warten, dann kaufen Sie einen veredelten Blauregen, er ist in der Regel auch robuster.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: janken/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.