Blattläuse an Bohnen natürlich bekämpfen

Blattläuse saugen Bohnenpflanzen und anderem Gemüse den Saft aus und schwächen so die Pflanze. Auch die von ihnen abgesonderten Sekrete schädigen die Bohne. Im Folgenden erhalten Sie von uns sechs Tipps, wie Sie Blattläuse an Bohnen natürliche bekämpfen können und wie Sie einem Befall vorbeugen.

Schwarze Bohnenlaus
Je eher der Blattlausbefall entdeckt wird, desto besser lässt er sich bekämpfen

Blattläuse an Bohnen erkennen

Bohnen werden meist im Frühjahr von der Schwarzen Bohnenlaus (Aphis fabae) befallen. Besonders gefährdet sind Ackerbohnen. Ist der Befall bereits fortgeschritten, ist er sehr einfach zu erkennen: Große Trauben von schwarzen, kleinen Biestern hängen an den grünen Trieben. Aber wer Blattläuse erfolgreich bekämpfen will, der sollte den Befall zeitiger erkennen. Auf einen Blattlausbefall deuten hin:

  • Ameisen klettern die Pflanze rauf und runter
  • Triebe verkümmern
  • die Blätter sind von einem glänzenden Sekret überzogen

Lesen Sie auch

Mit Hausmitteln Blattläuse an Bohnen bekämpfen

Der Einsatz von Chemikalien ist nicht nur schädlich für Sie, Ihr Gemüse und alle in Ihrem Garten lebenden Kleinsttiere, er ist bei einem Blattlausbefall in den meisten Fällen auch überflüssig. Denn mit etwas Geduld und regulärem Einsatz von günstigen Hausmitteln lässt sich das Problem einfach in den Griff bekommen.

Wasser

In einem sehr frühen Stadion kann es genügen, von Blattläusen befallene Pflanzen kräftig abzubrausen oder auch ganz in Wasser zu tauchen. In jedem Fall empfiehlt sich diese Maßnahme unterstützend zu den anderen.

Schmierseife

Mischen Sie etwas Schmier- oder Kernseife etwa 1:10 mit Wasser. Sprühen Sie diese schmierige Lösung mehrmals pro Tag auf die befallenen Pflanzen.

Essig

Mischen Sie Essig 1:10 mit Wasser und sprühen Sie die Mischung auf die Pflanzen. Essig kann gut in Kombination mit Schmierseife (31,83€ bei Amazon*) eingesetzt werden.

Knoblauch

Knoblauch kann auf verschiedene Arten gegen Blattläuse eingesetzt werden: Knoblauchzehen neben der Pflanze halten die Läuse fern. Bei einem Befall kann die Pflanze mit Knoblauchblättern umwickelt werden oder aber Sie kochen zerhackte Knoblauchzehen mit Wasser auf und besprühen die von Blattläusen befallenen Bohnenpflanzen mit dem Sud.

Marienkäfer

Sicher haben Sie nicht gerade ein paar Marienkäfer im Ärmel, aber diese können Sie im Internet oder in ihrem Gartencenter bestellen. Die kaum marienkäferähnlichen Larven fressen bis zu 100 Blattläuse pro Tag.

Tipps

Einige Gartenseiten im Internet empfehlen einen Tabaksud im Kampfe gegen Blattläuse einzusetzen. Nikotin ist ein starkes Nervengift und tötet die Tiere sehr effizient ab. Früher wurde es sogar als Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Allerdings nehmen auch die Pflanzen das Gift auf, sodass es dann vom Menschen verzehrt wird. Somit ist Nikotin kein „natürliches Hausmittel“ sondern ein giftiges Pestizid, von dem Sie lieber die Finger lassen sollten.

Text: Sara Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.