Die Bergpalme verträgt einen dunkleren Standort

Die Bergpalme hat sich auch deshalb zur beliebtesten Zimmerpflanze gemausert, weil sie keine großen Ansprüche an den Standort stellt. Sie verträgt sogar Plätze, an denen es etwas dunkler ist. So finden Sie einen guten Standort für Bergpalmen.

Bergpalme wohin
Die Bergpalme stammt ursprünglich aus dem Regenwald

Direkte Sonnenbestrahlung der Bergpalme vermeiden

Ursprünglich stammt die Bergpalme aus den Regenwäldern. Dort bekommen die Pflanzen nur selten direktes Sonnenlicht zu sehen.

Wenn Sie die Bergpalme als Zimmerpflanze pflegen, achten Sie auf einen hellen Standort, an dem die Palme nicht direkt in der Sonne steht. Allenfalls morgens und abends verträgt sie direktes Sonnenlicht.

Gute Standorte für Bergpalmen sind Ost- oder Westfenster. Im Winter mag es die Bergpalme kühler. Dann sollten Sie sie bei 12 bis 14 Grad an einem hellen Platz aufstellen, beispielsweise an einem hellen Flurfenster.

Tipps

Die Bergpalme steht im Sommer gern im Freien. Suchen Sie einen Standort, an dem die Pflanze vor allem während der Mittagszeit ausreichend Schatten hat, damit sie keine braunen Blätter bekommt.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.