Pflege-Tipps für Balkontomaten – gießen, düngen und ausgeizen leicht gemacht

Sie heißen Cocktailtomaten, Mini-Tomaten oder Kirschtomaten und gedeihen hervorragend auf dem Balkon. Ein sonniger, warmer Standort genügt nicht für eine reiche Ernte. Erst ein ausgewogenes Pflegeprogramm beschert Balkongärtnern erfrischenden Tomatengenuss. Wie Sie Balkontomaten richtig gießen, düngen und ausgeizen, erfahren Sie hier.

balkontomaten-pflege
Tomaten auf dem Balkon brauchen viel Wasser

Balkontomaten richtig gießen – wie geht es?

Eine umsichtige Wasserversorgung zählt zu den tragenden Säulen in der Pflege von Balkontomaten. Darauf sollten Sie achten:

  • Lauwarmes und kalkfreies Wasser verwenden
  • Das Substrat konstant feucht halten
  • Wechselfeuchte Tomatenerde lässt die Früchte platzen

Zur Vorbeugung gegen Tomatenkrankheiten sollten Blätter, Triebe und Früchte trocken bleiben. Beregnen Sie Balkontomaten bitte nicht mit dem Wasserschlauch.

Wann und wie sind Tomaten auf dem Balkon zu düngen?

Flüssiger Tomatendünger garantiert die ideale Nährstoffversorgung von Tomaten im Balkonkasten und Kübel. Bis sich die ersten Fruchtansätze zeigen, düngen Sie lediglich im Abstand von 2 bis 3 Wochen. Wird das Wachstum vor dem Fruchtansatz zu intensiv gefördert, bleibt der Ernteertrag weit hinter den Erwartungen zurück. Erst nach Bildung erkennbarer Fruchtansätze verabreichen Sie den Dünger wöchentlich.

Ausgeizen von Balkontomaten – wann ist es sinnvoll?

Balkontomaten stehen bei Anfängern hoch im Kurs, weil bei diesen Sorten Ausgeizen nicht Teil der Pflege ist. Sofern Sie gerne größere Früchte ernten möchten, spricht nichts gegen die Anwendung der traditionellen Methode. Ziel der Maßnahme ist die Entfernung überflüssiger Triebe, damit vorhandene Energie in weniger und größere Tomaten investiert wird. So einfach geht es:

  • Geiztriebe sitzen in der Achsel zwischen Haupttrieb und Blattstiel
  • Mit einer Höhe von 2 bis 4 cm entfernen
  • Geiztrieb zwischen Daumen und Zeigefinger erfassen und abknipsen
  • Kräftigere Triebe sanft zur Seite hin abbrechen

Geiztriebe an Balkontomaten sollten Sie nicht abreißen. Fällt Ihnen ein solcher Achseltrieb erst ins Auge, wenn er mehr als 5 cm lang ist, wird er nicht vollständig ausgegeizt. In diesem besonderen Fall kappen Sie lediglich die Triebspitze, damit sich keine Blüte bilden kann.

Tipps

Die große Blumenampel auf dem Süd-Balkon ist ab sofort reserviert für hängende Tomatensorten. Verführerische Sorten, wie Gold Nugget oder Tumblin Tom Red, setzen sich mit lässig-eleganten Ranken in Szene, übersät mit goldgelben oder roten Mini-Tomaten.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: ChiccoDodiFC/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.