baeume-pflanzen-abstand
Werden Bäume zu eng gepflanzt, behindern sie sich beim Wachstum

Beim Bäume pflanzen auf den richtigen Abstand achten

Nicht jeder Baum passt in jeden Garten, denn je größer ein Gehölz wird, desto mehr Platz benötigt es. Aus diesem Grund ist die Einhaltung der vom Gärtner empfohlenen Pflanzabstände so wichtig: Wird der Baum für seinen Standort zu groß, droht die Rodung bzw. ein kompliziertes Umpflanzen.

Weshalb der passende Pflanzabstand so wichtig ist

Wer junge Gehölze in der Baumschule bzw. im Gartenfachmarkt kauft, neigt oft dazu, das noch kleine Bäumchen an einen viel zu kleinen Standort zu setzen – schließlich fällt die Vorstellung schwer, dass aus diesem kleinen Exemplar auch einmal ein großer, mächtiger Baum werden kann. Auf dem Pflanzetikett finden Sie daher immer Angaben zu einem empfohlenen Pflanzabstand, damit auch das ausgewachsene Gehölz später einmal ausreichend Platz haben wird. Zu eng stehende Gehölze neigen dazu, schnell krank zu werden. Außerdem bedrängen sie andere Pflanzen in ihrem Wachstum und können diese, je nach Wachstumsstärke, selbst verdrängen. Messen Sie daher vor der Pflanzung den korrekten Abstand aus, der von der am nächsten liegenden Pflanze / Bauwerk bis zum Haupt- bzw. Mitteltrieb des neuen Gehölzes reicht.

Pflanzabstand bei Hecken richtig planen

Hecken werden grundsätzlich dichter gepflanzt als Einzelgehölze. Hier sollen die Pflanzen schließlich miteinander verwachsen und so einen natürlichen Sichtschutz bieten. Grundsätzlich planen Sie – je nach Pflanzenart und -sorte – zwischen zwei und fünf Bäume pro laufenden Meter ein. Messen Sie den empfohlenen Pflanzabstand jeweils von Mitteltrieb zu Mitteltrieb. Ist die Hecke eingezäunt, benötigen Sie übrigens weniger Pflanzen: Hier müssen Sie nicht nur den Abstand zwischen den Pflanzen, sondern auch den zwischen dem Zaun und den Pflanzen einplanen. Anderenfalls könnten die Bäumchen vom Zaun oder von der Mauer eingequetscht werden. „Freie“ Hecken dagegen werden direkt ab Zentimeter 0 bepflanzt, weshalb Sie mindestens zwei weitere Pflanzen einplanen müssen.

Nicht vergessen: Grenzabstand einhalten!

Neben dem korrekten Pflanzabstand, der dem Wohlbefinden und Wachstumsverhalten des Baumes dient, müssen Sie jedoch auch auf den korrekten Grenzabstand achten und diesen unbedingt einhalten – schließlich gehören zu dicht an der Grundstücksgrenze stehende Bäume und andere Gehölze zu den häufigsten Nachbarschaftskonflikten in Deutschland. Wie groß dieser Abstand sein muss, ist gesetzlich geregelt – und zwar in jedem Bundesland sowie auch für viele Gehölze im Einzelnen. Als Faustregel gilt: Bäume und Sträucher mit einer Höhe von bis zu zwei Metern müssen mit einem Abstand von mindestens 50 Zentimetern zur Grundstücksgrenze stehen, höhere Gehölze mindestens einen Meter.

Tipps

Als Bemessungsgrundlage für die Berechnung des richtigen Grenzabstandes wird übrigens nicht die Höhe des jungen Baumes herangezogen, sondern die wahrscheinliche Höhe des später ausgewachsenen Exemplars.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: LightField Studios/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum