straeucher-pflanzen-abstand
Sträucher dürfen nicht zu dicht gepflanzt werden

Gibt es Abstandsregeln beim Pflanzen von Sträuchern?

Vor dem Pflanzen von Sträuchern stellen sich einige Fragen. Wann ist der ideale Zeitpunkt und wo ist der beste Standort? Nicht zuletzt sollte auch geklärt werden, welche Pflanzabstände empfohlen oder sogar gesetzlich vorgeschrieben sind.

Muss ich einen Mindestabstand zum Nachbarn einhalten?

Ob ein Strauch oder Baum zu dicht am Zaun steht, ist ein häufiger Grund für Streitereien unter Nachbarn. Oft muss sogar ein Gericht darüber entscheiden. Ersparen sie sich solchen Ärger, indem sie die gesetzlichen Vorgaben über Grenzabstände schon beim Pflanzen Ihrer Sträucher beachten. Das Gleiche gilt übrigens auch, wenn Sie eine Hecke an Ihrer Grundstücksgrenze pflanzen wollen.

Maßgeblich sind die Vorschriften beziehungsweise das Nachbarschaftsgesetz Ihres Bundeslandes. Einige Länder haben keine gesetzliche Regelung getroffen, dann sollten Sie Ihren gesunden Menschenverstand walten lassen. Empfohlen wird dann ein Mindestabstand von etwa 50 Zentimetern bei Sträuchern mit einer Endgröße von weniger als zwei Metern. Sind Ihre Sträucher größer, dann halten Sie mindestens einen Meter Abstand.

Welche Abstände gelten in meinem eigenen Garten?

Innerhalb Ihres Gartens müssen Sie keine gesetzlichen Regelungen beachten, ausgenommen natürlich zur Grundstücksgrenze. Hier geht es vielmehr um das gute Gedeihen Ihrer Pflanzen und Sträucher. Stehen diese zu dicht zusammen, dann konkurrieren sie um Licht, Wasser und Nährstoffe. Das kann zu vermindertem Wachstum führen oder die Blüte beeinträchtigen.

Als Faustregel gilt ein Mindestabstand zwischen einzelnen Sträuchern von etwa der halben erwarteten Wuchshöhe. Die Wurzeln vieler Sträucher breiten sich nämlich ähnlich weit aus, wie die Äste und Zweige.

Eine Hecke aus Sträuchern pflanzen

Möchten Sie eine Hecke pflanzen, dann soll diese natürlich schön dicht werden, ähnlich sieht es mit einem anderen Sichtschutz zum Beispiel an der Terrasse aus. Hier sollten Sie etwas kleinere Abstände wählen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • gesetzliche Regelungen beachten (Nachbarschaftsgesetz)
  • Ohne Gesetz: Strauch unter 2 m – 50 cm Abstand, Strauch über 2 m – 1 m Abstand
  • arttypische Abstände zu Nachbarpflanzen sehr individuell
  • bei Heckenpflanzung geringere Abstände wählen

Tipps

Informieren Sie sich vor dem Pflanzen Ihrer neuen Sträucher, welche gesetzlichen Bestimmungen dabei zu beachten sind. Das erspart Ihnen viel Ärger und eventuell ein späteres Umpflanzen.

Artikelbild: LianeM/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Frösche

    Liebe Forianer , die Amphibien wandern wieder . Als Kraftfahrer kann man da wenig machen . Aber aus eigenem Erleben mache ich darauf aufmerksam , daß die Froschschützer genauso gefährdet sind , weil sie sich oft auf Straße und am Rand unvorsichtig benehmen

  2. Kein Drachenbaum...keine Sukulente...was habe ich hier?????

    Habe mich einfach mal hier angemeldet , weil ich aus pers. Gründen sehr an einer Pflanze hänge, von der ich absolut nicht weiss, wo ich sie einordnen kann und wo ich mehr darüber erfahre.....deren überleben mir aber SEHR wichtig ist. Diese Pflanze hat jetzt 6 Jahre nur mit Wasser überlebt und wurde nur 1X umgetopft. Ich möchte die Pflanze einkürzen....ich möchte sie vermehren.....und sie hat sicher mehr pflege als ein helles Fenster( keine direkte Sonne) und alle 2Wochen 150 ml Wasser verdient. Das einzige was ich zu der Pflanze sagen kann, ist, sie ist jetzt ca. 8 Jahre alt, verliert []

  3. Regen

    Die Pegel der Flüsse steigen wieder , aber wann werden die Folgen der Trockenheit des letzten Jahres überstanden sein ?

  4. Gewissen

    Guten Abend ,liebe Forianer ! Mich treibt das schlechte Gewissen an den Computer . Nochmals zum Thema Nacktschnecken , welchen Namens auch immer . Für diese Geschöpfe habe ich nichts übrig , die fressen immer genau das , was sie eben nicht sollen . Trotzdem möchte ich hier darum bitten , diese Tiere sachgerecht aus dem Garten zu entsorgen . Ich sammle immer einen Eimer und kippe sie im Wald aus . Eigentlich ist es doch unhumanistisch , alle Arten von Tötung zu nutzen . Schönen Abend noch wünscht euch Andreas

  5. Affenbrotbaum

    Guten Abend , vielleicht erinnert sich mancher , daß ich Ende Oktober hier in das Forum kam , um Rat für meinen Affenbrotbaum , wahrscheinlich aber Pfennigbaum , zu suchen . Ich danke allen Forianern für die Mithilfe . Er wächst und wächst und wächst...……..