Kann man einen alten Sommerflieder noch umpflanzen?

Ist der schnell wachsende Sommerflieder zu groß geworden, muss er oft an einen neuen Standort versetzt werden. Das gilt besonders für alte Sommerflieder, die etwa nicht mehr in ihr ursprüngliches Staudenbeet passen. Wie das Umsetzen eines solchen Senioren gelingen kann und worauf Sie achten müssen, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

alten-sommerflieder-umpflanzen
Je größer der Sommerflieder desto komplizierter das Umpflanzen

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Umsetzen

Zunächst einmal: Den alten Sommerflieder einfach ausgraben und an einem neuen Standort wieder anzupflanzen, ist keine gute Idee. In so einem Fall würde der Strauch sehr wahrscheinlich bald seine Triebe und Blätter hängen lassen und mit Pech sogar verdorren. Um das zu verhindern, sollten für ein erfolgreiches Anwachsen die folgenden Voraussetzungen gegeben sein:

  • Sommerflieder nur im Herbst oder im zeitigen Frühjahr umsetzen.
  • Der Strauch darf nicht mehr blühen bzw. noch nicht austreiben.
  • Die Witterung darf nicht zu warm, aber auch frostfrei sein.
  • Vor dem Umsetzen schneiden Sie den Sommerflieder kräftig zurück.

Am besten erfolgt das Umsetzen an einem nicht zu warmen und nicht zu kalten Tag bei bedecktem Himmel, dann ist die Gefahr des Austrocknens reduziert.

Weshalb sollte man Sommerflieder nicht im Sommer umpflanzen?

Mitten in der Vegetationsperiode, wenn der Sommerflieder „voll im Saft“ steht, ist das Umpflanzen keine gute Idee – der Strauch würde es ihnen sehr übel nehmen, teilweise vertrocknen und mit Pech sogar ganz eingehen. Während der Sommermonate steckt der Sommerflieder all seine Energie in das Wachstum und die Ausbildung von Trieben, Blättern und Blüten. Wird er jedoch umgesetzt, muss er diese Kraft in seine Wurzeln leiten – mit der Folge, dass die oberirdischen Teile nicht mehr versorgt werden. Aus diesem Grund empfiehlt sich das Umpflanzen des Sommerflieders sowie auch anderer Gehölze im Herbst bzw. Frühjahr.

So versetzen Sie einen alten Sommerflieder – Schritt für Schritt

Beim Umpflanzen des Sommerflieders gehen Sie am besten wie folgt vor:

  • Schneiden Sie den Sommerflieder zunächst um etwa ein Drittel zurück.
  • Binden Sie den Strauch mit einem Bindfaden o. ä. zusammen.
  • Stechen Sie den Wurzelballen mit einem Spaten rundherum ab.
  • Der ideale Radius beträgt etwa zwei Drittel der ursprünglichen Wuchshöhe.
  • Lockern Sie den Wurzelballen mit einer Grabegabel.
  • Heben Sie den Wurzelstock samt Pflanze heraus.
  • Pflanzen Sie den Sommerflieder an seinem neuen Standort ein.
  • Mischen Sie dort den Aushub mit Hornspänen und Kompost.

Außerdem sollte der frisch umgesetzte Strauch kräftig gewässert werden, da dies das Anwachsen erleichtert.

Tipps

Der Rückschnitt ist notwendig, da beim Ausgraben ein großer Teil der Wurzeln gekappt wird. Die verbleibenden können die oberirdischen Pflanzenteile alleine nicht mehr versorgen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Ekaterina Bykova/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.