Warum hat mein Schmetterlingsflieder gelbe Blätter?

Mit gelben Blättern signalisiert Ihr Schmetterlingsstrauch, dass es ihm nicht gut geht. Es sind mehrere Ursachen, die eine Verfärbung des Laubs auslösen können. Welche das sind und wie Sie Ihrem Blütenstrauch unter die Arme greifen, lesen Sie hier.

Schmetterlingsflieder wird gelb
Fehlt es dem Schmetterlingsflieder an Nährstoffen, bekommt er gelbe Blätter

Häufige Ursachen im gelbe Blätter im Überblick

Seinem Ruf als robuster Sommerblüher wird ein Schmetterlingsstrauch nur dann gerecht, wenn er am sonnigen Standort die richtige Pflege erhält. Kommt es hier zu Versäumnissen, sind gelbe Blätter vorprogrammiert. Die häufigsten Ursachen mit Tipps für die Problemlösung im Überblick:

  • Ursache: Zu dunkler Standort. – Lösung: Umpflanzen an eine sonnige Lage
  • Ursache: Staunässe – Lösung: Den Boden mit Splitt und Sand anreichern, um die Durchlässigkeit zu verbessern
  • Ursache: Nährstoffmangel – Lösung: Im Frühjahr und Sommer düngen mit Kompost und Hornspänen

Obschon ein Schmetterlingsstrauch kurzzeitige Trockenheit gut verkraftet, darf dieser Zustand nicht von Dauer sein. Gerät der Flachwurzler unter Trockenstress, entwickeln sich gelbe Blätter, die zu Boden fallen. Gießen Sie daher, wenn der Boden angetrocknet ist.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.