Sommerflieder umpflanzen – So geht’s

Es gibt viele Gründe, weshalb das Umpflanzen des Sommerflieders nötig sein könnte. Sei es etwa, weil die Pflanze sich an ihrem aktuellen Standort nicht wohlfühlt oder schlicht deshalb, weil sie zu groß geworden ist. Vielleicht aber wollen Sie auch nur den Garten umgestalten, weshalb der Sommerflieder nun weichen muss. In der Regel lässt sich der Strauch unkompliziert umsetzen und wächst mit der richtigen Pflege schnell wieder an.

sommerflieder-umpflanzen
Im Herbst nach der Blüte ist der beste Zeitpunkt, um den Sommerflieder umzupflanzen

Herbst ist der beste Zeitpunkt

Für ein erfolgreiches Versetzen sollten Sie den Sommerflieder am besten während seiner Ruhephase ausgraben. Während der Vegetationsphase könnte die Pflanze Ihnen eine solche Maßnahme schnell übel nehmen, doch im Herbst – am besten in den Monaten Oktober bis November, wenn der Boden noch warm ist – dürfte einem solchen Vorhaben nichts entgegenstehen. Ist das nicht möglich, lässt sich der Strauch auch im zeitigen Frühjahr, möglichst noch vor dem Austrieb im März oder April, umpflanzen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass der Boden bereits frei von Frost ist.

So versetzen Sie einen Sommerflieder – Schritt für Schritt

Vor dem eigentlichen Umsetzen schneiden Sie den Sommerflieder zunächst einmal um etwa ein Drittel zurück. Diese Maßnahme ist wichtig, damit das Gleichgewicht zwischen den oberen und den unteren, versorgenden Pflanzenteilen gewahrt bleibt. Schließlich geht bei einem Umpflanzen immer ein Teil der Wurzeln verloren, wobei die verbliebenen wiederum die oberirdischen Triebe nicht mehr ausreichend versorgen können. Ein Rückschnitt beugt dem vor. Weiter geht es wie folgt:

  • Binden Sie die Triebe locker mit einem Bindfaden o. ä. zusammen.
  • Stechen Sie nun den Wurzelballen ab.
  • Dabei wählen Sie einen Radius, der in etwa drei Viertel der ursprünglichen Wuchshöhe entspricht.
  • Heben Sie nun den Wurzelballen mit Hilfe einer Grabegabel aus der Erde.

Die anhaftende Erde kann ruhig an den Pflanzen bleiben, sie erleichtert dem Sommerflieder das Anwachsen an seinem neuen Standort. Dort mischen Sie unter den Aushub eine großzügige Handvoll Hornspäne und Kompost für einen optimalen Start.

Sorgfältige Pflege erleichtert das Anwachsen

Damit der Sommerflieder richtig anwächst, sollten Sie ihn nach dem Anpflanzen kräftig angießen und in den folgenden Tagen regelmäßig mit reichlich Wasser versorgen. Achten Sie jedoch darauf, keine Staunässe zu verursachen. Bei einem Umpflanzen im Herbst schützen Sie den umgesetzten Sommerflieder durch ein Mulchen der Wurzelscheibe vor ungünstigen Witterungsbedingungen, auf die er empfindlicher als sonst reagieren wird.

Tipps

Die abgeschnittenen Hölzer und Triebe können Sie zur Vermehrung des Blütenstrauches verwenden.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: KIM JIHYUN/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.