Die Zwiebeln des Zierlauchs, bot. allium, einpflanzen

Zierlauch im Garten fällt jedem Betrachter sofort auf. Die großen Blütenbälle leuchten dekorativ zwischen anderen Stauden oder Gräsern und lockern das Gesamtbild auf. Damit sich im kommenden Frühjahr die Blütenfülle entwickeln kann, müssen die Zwiebeln des Zierlauches bis spätestens November in der Erde sein.

Zierlauch pflanzen
Allium-Zwiebeln werden im Herbst gepflanzt

Wissenswertes über den Zierlauch

Zierlauch gehört zu den Lauchgewächse (Alliaceae), zu denen auch Bärlauch (Allium ursinum), Schnittlauch (Allium schoenoprasum) und Porree (Allium ampeloprasum) gehören.
Der Zierlauch erfreut den Gartenbesitzer im Frühjahr mit seinen schönen Blütenständen, danach mit den dekorativen Samenkapsel, die in Gestecken verwendet oder für eine neue Aussaat verwendet werden können. Nach etwa drei Monaten begibt sich der Zierlauch wieder in seine Ruhephase. Sind die Samen schwarz und reif, stirbt die oberirdische Pflanze ab.

Lesen Sie auch

Die attraktive Staude kann bis zu 1,5 m hoch werden, manche Blütenbälle haben einen Durchmesser von 25 cm. Die Blätter des Zierlauchs sind eher unspektakulär und haben eine riemenartige Form. Sie verwelken bereits häufig noch während der Blüte des Lauches.

Zierlauch pflanzen

Der Zierlauch gedeiht an einem sonnigen Standort im Staudenbeet. Der Boden sollte fruchtbar und gut durchlässig sein. Wenn Sie im Herbst Ihre Zierlauchzwiebeln einpflanzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie einen sonnigen Standort und graben ein etwa 5 bis 10 cm tiefes Pflanzloch.
  2. Geben Sie eine dünne Kiesschicht in das Loch. Das lockert den Boden und dient als Drainage.
  3. Setzen Sie die Zwiebel auf den Kies, der Zwiebelboden gehört nach unten.
  4. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde auf.
  5. Setzen Sie eine kleine Markierung an die Pflanzstelle. So können Sie diese beim späteren Hacken umgehen.

Pflanzpartner

Zierlauch harmoniert im Staudenbeet mit verschiedenen anderen Gewächsen, z. B.

  • dem Prärie-Tropfengras
  • dem mexikanischen Federreihergras
  • Funkien
  • Akelei
  • Phlox
  • Pfingstrosen
  • Steppen-Salbei
  • Storchschnabel

Besonders attraktiv wird es, wenn die Stauden farblich aufeinander abgestimmt sind und kurz nach einander zur Blüte kommen. So wird das Staudenbeet über einen längeren Zeitraum hinweg zum Hingucker im Garten.

Zierlauch pflegen

Zierlauch ist in der Regel pflegeleicht und benötigt keine aufwändigen Pflegemaßnahmen. Während der Blütezeit können vertrocknete Blätter entfernt werden. Vor dem Austrieb regen organische Düngergaben das Wachstum an.
Die Zwiebeln des Lauchs sind winterhart, jedoch schützt im Winter eine lockere Abdeckung mit Reisig vor Kahlfrösten.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.