Ahorn bekommt gelbe Blätter – was tun?

Färben sich am Ahorn die schönen Blätter inmitten der Saison gelb, besteht gärtnerischer Handlungsbedarf. Was ab September als leuchtende Herbstfärbung für Furore sorgt, deutet im Frühling und Sommer auf ein Kultivierungsproblem hin. Die häufigsten Ursachen mit Tipps für die Lösung des Problems können Sie hier nachlesen.

ahorn-gelbe-blaetter
Ahorn färbt sich frühzeitig gelb, wenn ihm Nährstoffe fehlen

Darum färben sich Ahornblätter vorzeitig gelb

Hadern Sie nicht lange mit gelb verfärbten Blättern, sondern führen eine Analyse der Ursachen durch. Die häufigsten Auslöser für das Problem mit Hinweisen für die Lösung bringt der folgende Überblick auf den Punkt:

  • Trockenstress: Ahorn unverzüglich durchdringend gießen und ab sofort häufiger wässern
  • Nährstoffmangel: mindestens ein Mal jährlich düngen mit 3 l Kompost und 100 g Hornspänen je Quadratmeter
  • Sonnenbrand: innerhalb der ersten 5 Jahre umpflanzen, älteren Ahorn bei praller Mittagssonne beschatten

Leidet ein Ahorn im Topf unter gelben Blättern aufgrund von Trockenstress, lassen Sie Wasser auf den Wurzelballen laufen, bis es aus der Bodenöffnung heraus läuft. Nährstoffmangel beheben Sie im Kübel idealerweise mit einem Flüssigdünger für Grünpflanzen. Gegen Sonnenbrand hilft der Standortwechsel an einen halbschattigen Platz.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: diy13/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.