So fällen Sie einen Ahornbaum

Sie möchten einen großen Ahorn fällen? Dann sollten Sie die passende Ausrüstung haben und brauchen unter Umständen sogar eine Genehmigung. Hier erhalten Sie die wichtigsten Informationen.

ahorn-faellen
Fast immer ist eine Genehmigung für das Fällen eines Ahorns erforderlich

Wie fälle ich einen großen Ahornbaum?

Beauftragen Sie ein Fachunternehmen und beachten Sie die Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG). Wenn Sie sich selbst genau auskennen und bei großen Bäumen eine Genehmigung eingeholt haben, können Sie einen Ahorn auch selbst fällen. Grundsätzlich gehen Sie dabei in den folgenden Schritten vor:

  1. Nehmen Sie einen Schrägschnitt vor, um das Fallkerbdach zu schaffen.
  2. Ergänzen Sie einen waagrechten Schnitt unter diesem.
  3. Nun nehmen Sie von der anderen Seite her den Fällschnitt vor.

Lesen Sie auch

In welcher Saison ist das Fällen des Ahorns verboten?

Von März bis Ende September ist das Fällen von Bäumen in der Regel verboten. Dadurch soll verhindert werden, dass Sie mit dem Fällen des Ahorns beispielsweise nistende Vögel oder andere Tiere stören. Der Baumbestand ist während dieser Zeit besonders geschützt. Wenn der Ahorn krank ist oder es zu einem erheblichen Sturmschaden gekommen ist, gibt es dennoch Möglichkeiten für eine Fällung. Bei kleineren Sturmschäden reicht in der Regel ein Rückschnitt aus. Sie müssen dann nicht den kompletten Baum fällen.

Brauche ich eine Genehmigung zum Fällen des Ahorns?

Ab einem bestimmten Stammumfang brauchen Sie eine Genehmigung für das Fällen von Laubbäumen. Diese gesetzliche Regelung greift auch im Fall des Ahorns. Wenn Sie eine Baumfällung vornehmen möchten, sollten Sie folglich die geltende Baumschutzverordnung sichten. Die konkreten Vorgaben können sich in Deutschland je nach Bundesland unterscheiden.

Welche Probleme ergeben sich beim Fällen eines kranken Ahorns?

Wenn ein Ahorn mit Pilz befallen wurde, können sich beim Fällen die Pilzsporen in der Umgebung verbreiten. Sie sollten wissen, welches Problem vorliegt und welche Teile des Baums bereits abgestorben sind, bevor Sie den Ahorn fällen. Dann können Sie den Ahorn so fällen, dass die befallenen Teile beim Fällen möglichst intakt bleiben und komplett entsorgt werden können. Vermeiden Sie das Aufbrechen abgestorbener kranker Teile des Ahorns.

Tipp

Beauftragen Sie ein Fachunternehmen mit dem Fällen des Ahorns!

Die Fachunternehmen garantieren nicht nur ein sicheres Fällen. Sie wissen auch genau, unter welchen Umständen ein großer Ahorn gefällt werden darf und kümmern sich im Zweifelsfall um notwendige Genehmigungen. Kleine Ahornbäumchen unter einem Meter können Sie auch selbst fällen.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: katrin88888/Shutterstock