Die beeindruckende Blüte der Agave

Mit einer gewöhnlichen Blume im Garten ist die Agave wohl kaum zu vergleichen: Schließlich wächst die Blattrosette bei vielen Agavenarten über Jahre oder Jahrzehnte hinweg optisch relativ dezent, bevor die Pflanze schließlich majestätisch blüht und in der Folge nach kurzer Zeit stirbt.

Agave blüht
Die meisten Agaven sterben nach der Blüte

Schönheit und Vergänglichkeit sind bei der Agave miteinander verknüpft

Während so manche Blume im Garten verlässlich jedes Jahr oder sogar mehrmals jährlich blüht, überzeugt die Agave ästhetisch eher durch die Farbe und Form der charakteristischen Blattrosette. Schließlich brauchen Sie bei den meisten Agavenarten durchaus sehr viel Geduld, bis Sie die Blüte dieser Pflanzen erleben können. Da es bei manchen Agaven bis zur Blüte wirklich einige Jahrzehnte dauern kann, haben sich Bezeichnungen wie „Hundertjährige Agave“ oder auch „century plant“ eingebürgert. Besonders tragisch: nicht bei allen, aber doch auch bei vielen Agavenarten ist die Blüte der Höhe- und gleichzeitig Schlusspunkt eines langen Lebens. Oftmals stirbt die Pflanze direkt nach der Blüte ab, es gibt aber auch Arten, bei denen dies nicht der Fall ist.

Die charakteristischen Merkmale einer Agaven-Blüte

Die oftmals bis zu sechs Meter und vereinzelt auch bis zu zwölf Meter hohen Blütenstände der größeren Agaven bestehen aus einem sehr langen Stiel und einer verzweigten Blüte an dessen oberem Ende. Die eigentlichen Blüten sind durch die folgenden Eigenschaften gekennzeichnet:

  • zymöse Teilblütenstände (verzweigt)
  • kurz gestielte Blüten
  • röhriges oder glockiges Perigon
  • bewegliche Staubbeutel an den Staubblättern

Irrtümer über die Dauer bis zur Blüte der Agave

Während längst nicht jede der im Topf kultivierten Agaven nach der Blüte stirbt, so benötigen auch nicht alle Agaven Jahrzehnte bis zur Blüte. Sie können im Fachhandel durchaus auch Agaven finden, die Sie nach nur wenigen Jahren Pflege mit einer attraktiven Blüte überraschen.

Tipps

Für Gärtner ist es oft durchaus ein tragischer Moment, wenn sich mit der Blüte bestimmter Agaven gleichzeitig deren Absterben ankündigt. Sie können aber rechtzeitig für Ableger sorgen, indem Sie an der Agave entstehende Kindel für die Vermehrung nutzen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.