Agave Blätter Rückschnitt
Nur kranke oder vertrocknete Blätter der Agave sollten abgeschnitten werden

Bei der Agave die Blätter richtig abschneiden

Die Agave gehört zu den Spargelgewächsen und überzeugt als Garten- und Topfpflanze mehr mit den attraktiven Blättern als mit den eher selten auftretenden Blüten. Bei vielen Gärtnern herrscht bezüglich der richtigen Pflege von Agaven große Unsicherheit, dabei sind die Grundregeln dazu relativ einfach.

Wenig Pflege ist bei der Agave die bessere Pflege

Wurde der Standort für die Agave richtig ausgewählt und vorbereitet, so sollte sich die notwendige Pflege für die Pflanzen in der Folge eigentlich sehr in Grenzen halten. Während sich bei manchen Sträuchern im Garten der regelmäßige Rückschnitt stimulierend auf das Wachstum auswirkt, ist bei der Agave eher das Gegenteil der Fall. Die sukkulenten Pflanzen haben fleischige und wasserhaltige Blätter, sodass Schnittstellen abgeschnittener Blätter großformatige Wunden und damit auch Einfallstore für Krankheitserreger und Schädlinge sind. Durch das kompakte Wachstum der Agaven ist ein Rückschnitt gesunder Pflanzen in der Regel überhaupt nicht nötig.

Die Verletzungsgefahr ohne Beschädigungen der Blätter mindern

Agaven mit spitzen Endstacheln an den Blättern können ein ziemliches Problem darstellen, wenn regelmäßig auch Kinder im Garten spielen oder beim Überwintern der im Topf gezogenen Agaven komplizierte Wege zurückzulegen sind. Agavenbesitzer schneiden daher nicht selten die Endspitzen der Blätter mitsamt den Stacheln einfach mit einem scharfen Messer ab. Sofern die Pflanzen dies gut überstehen, bleiben dennoch unschön vernarbte Stellen an den Blättern zurück. Eine Alternative bieten Schutzmaßnahmen wie Flaschenkorken, die ganz einfach als „stumpfes Ende“ auf die spitzen Stacheln gesteckt werden.

Wann Blätter abgeschnitten werden sollten

Auch wenn grundsätzlich kein Schnitt der Blätter notwendig ist, so gibt es doch auch Situationen, in denen trotzdem Blätter entfernt werden sollten:

  • bei Krankheits- und Mangelerscheinungen
  • bei alten, vertrockneten Blättern
  • bei Verletzungen durch den Transport oder das Umtopfen der Pflanzen

Werden aus Versehen Teile von Blättern abgerissen, so sollte der Rest des jeweiligen Blattes möglichst nah am Strunk abgeschnitten werden, ohne dabei zu tief in das Fleisch des Strunks hinein zu schneiden. Faulige Blätter sollten möglichst rasch entfernt und Gegenmaßnahmen wie eine bessere Drainage geprüft werden.

Tipps

Gelegentlich sterben bei den Agaven alte Blätter an der Basis der Blattrosette von selbst ab, indem sie langsam vertrocknen. Warten Sie mit dem Abschneiden dieser Blätter, bis wirklich alle Nährstoffe und die Feuchtigkeit aus dem Blatt zurück in die Pflanze gezogen wurden und das Blatt vollständig ausgetrocknet ist.

Text: Alexander Hallsteiner

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10