Zypressen in Form schneiden – Tipps zum Formschnitt

Bei der Zypresse wird meist die ursprüngliche Wuchsform beibehalten. Die Bäume wachsen meist säulenförmig und laufen oben spitz zu. Zypressen lassen sich aber durch einen Formschnitt in fast jede gewünschte Form bringen. Besonders beliebt sind Zypressen mit einer Kugel oder Wolke als Baumkrone.

Zypresse Formschnitt
Vor allem altere Zypressen sollten mit Bedacht geschnitten werden

Zypressen in bestimmte Formen schneiden

Wenn Sie eine bereits im Garten wachsende Zypresse in Form schneiden möchten, müssen Sie etwas Geduld mitbringen. Bis eine runde Kugel entsteht, dauert es wenigstens zwei Jahre. Bei der Wolkenform geht es etwas schneller. Bei besonders aufwendigen Formen müssen Sie damit rechnen, dass viele Jahre ins Land gehen, bis die Zypresse die gewünschte Form erreicht hat.

Natürlich können Sie auch andere Formen wählen. Fertigen Sie einfach eine Schablone an, an der Sie entlangschneiden können. Bei runden Formen sind Drahtgeflechte, die Sie über der Baumkrone befestigen, eine gute Möglichkeit, die Zypresse in die gewünschte Form zu bringen.

Wie oft müssen Sie einen Formschnitt durchführen?

Ältere Zypressen schneiden Sie vorsichtig zurück. Der Formschnitt sollte in mehrere Etappen durchgeführt werden, damit Sie nicht zu viel auf einmal wegnehmen müssen.

Der Haupt-Rückschnitt wird im Frühjahr durchgeführt, bevor die Zypresse austreibt. Ein zweiter Formschnitt erfolgt nach Ende der Wachstumsphase im August.

Überstehende Zweige dürfen Sie laufend entfernen. Achten Sie darauf, dass Sie das Altholz beim Schneiden nicht verletzen.

Zypresse als Bonsai schneiden

Zypressen lassen sich außerdem sehr gut als Bonsai schneiden. Die Zeiten für den Formschnitt sind ebenfalls im Frühjahr und ab August.

Um eine Zypresse in die gewünschte Bonsai-Form zu bringen, können Sie sie außerdem drahten. Die Drähte dürfen nicht zu eng aber auch nicht zu locker gewickelt werden. Sie müssen spätestens im April entfernt werden, damit sie nicht in die Äste einschneiden.

Damit der Baum klein bleibt, müssen Sie außerdem die Wurzeln in regelmäßigen Abständen kürzen, und zwar immer dann, wenn Sie die Zypresse umpflanzen.

Tipps

Zypressen in bestimmten Formen wie Kugeln, Quadraten oder Wolken können Sie im Gartenfachhandel bereits fertig kaufen. Diese Bäume müssen Sie dann nur noch regelmäßig nachschneiden, damit der Formschnitt erhalten bleibt.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.