Das Zyperngras in Hydrokultur – was ist zu beachten?

Ursprünglich ist das Zyperngras vor allem in Sumpfgebieten der Tropen und Subtropen beheimatet. Es liebt das Element Wasser. Wieso es daher nicht auch hierzulande in Hydrokultur halten? Wie es geht und worauf Sie dabei achten sollten, lesen Sie nachfolgend!

Zyperngras Gartenteich
Zyperngras fühlt sich im Wasser erst richtig wohl

Ein Glas mit Wasser, Steinen und Dünger

Wer es ganz einfach haben will, kann sich ein Zyperngras kaufen oder einen Ableger von einer bereits bestehenden Pflanze gewinnen. Ein Trinkglas reicht aus, um das Zyperngras weiterzukultivieren. Es sollte etwa 10 bis 15 cm hoch sein.

Lesen Sie auch

Bevor das Zyperngras hineingesetzt wird, werden ein paar Kieselsteine auf den Grund des Glases gelassen. Nun Wasser einfüllen, einen Schuss Flüssigdünger hinzufügen und die Pflanze einwandern lassen. Auf Dauer ist die Kultur im Glas jedoch nicht geeignet. Sie eignet sich jedoch gut als Geschenk bzw. um die Pflanze später in ein größeres Gefäß umzusiedeln.

Weitere geeignete Gefäße und Standorte

Weiterhin als Gefäße für die Hydrokultur geeignet sind Aquarien, Gartenteiche und Wasserkrüge. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist vor allem, dass das sich der Standort in einer hellen und warmen Lage befindet. Gern kann er auch der direkten Sonne ausgesetzt sein.

Worauf ist bei der Pflege zu achten?

Wenn Sie Ihr Zyperngras in den Gartenteich gesetzt haben, brauchen Sie es nicht zu pflegen. Der Teich enthält in der Regel genügend Nährstoffe, sodass von einer Düngergabe abzusehen ist. Wasser ist genügend vorhanden und ein Schnitt nicht notwendig.

Bei einer Kultur in einem Gefäß bzw. Aquarium ist dies in der Pflege zu beachten:

  • Wasser regelmäßig wechseln bzw. reinigen lassen
  • Flüssigdünger verabreichen von April bis September
  • im Winter etwas kühler stellen
  • Schnitt wird vertragen

Zyperngras im Gartenteich überlebt den Jahreswechsel nicht

Steht das Zyperngras draußen im Gartenteich, wird es beim ersten Frost eingehen. Es ist nicht frostfest. Sie können es aber im Herbst reinholen und im Haus frostfrei überwintern. Dazu kann z. B. ein Aquarium dienen.

Tipps

Für eine Kultur im Gartenteich ist zu beachten, dass sich der Standort in einer Flachwasserzone (5 bis 10 cm) befinden sollte. Ansonsten droht Fäulnis.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.