Kann ich meinen Papyrus selbst vermehren?

Für einen erfahrenen Gärtner ist die Vermehrung von Papyrus sicher kein Problem, aber auch Sie als Anfänger sollten diese Herausforderung gut meistern können. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass Sie eine gesunde und kräftige Papyruspflanze besitzen.

Papyrus teilen
Papyrus lässt sich gut über Teilung vermehren
Früher Artikel So pflegen Sie Ihren Papyrus – Tipps und Tricks Nächster Artikel So überwintern Sie Ihren Papyrus – Tipps und Tricks

So vermehren Sie Ihren Papyrus durch Teilung

Der Wurzelballen einer Papyruspflanze besteht aus so genannten Rhizomen. Diese Wurzelausläufer breiten sich sehr gut und recht schnell aus. Eventuelle Verletzungen der Wurzeln können Pflanzen mit Rhizomen gut wegstecken und praktisch selbst beheben. So lassen sich diese Pflanzen, wie eben auch der Papyrus, sehr gut teilen.

Am besten nutzen Sie das Einpflanzen oder Umpflanzen im Frühjahr gleich dazu, Ihren Papyrus zu teilen. Schneiden Sie den Wurzelballen mit einem scharfen Messer in zwei oder mehrere Teile, lockern Sie den Ballen ein wenig mit den Fingern auf und pflanzen Sie die einzelnen Teile wieder ein. Vergessen Sie nicht, die Pflanzen nun gut anzugießen.

So ziehen Sie Papyrus aus Ablegern

Auch das Ziehen von Ablegern ist beim Papyrus recht einfach möglich. Es dauert allerdings länger, bis Sie auf diese Art ansehnliche Pflanzen erhalten. Schneiden Sie von einer gesunden kräftigen Pflanze einige Halme etwa 5 cm unterhalb des Blattschopfes ab. Dies Stecklinge pflanzen Sie etwa 2 bis 3 cm tief in einen Anzuchttopf mit eher magerem Substrat. Gießen Sie die Ableger an und besprühen Sie diese außerdem mit etwa kalkarmem Wasser.

Während des Wachstums brauchen die Ableger ein feucht-warmes Klima. Haben Sie kein Mini-Gewächshaus für Ihre Ableger, dann stülpen Sie eine durchsichtige Plastiktüte (zum Beispiel einen Gefrierbeutel) über den Anzuchttopf. Nun sollten SIe die Ableger regelmäßig mit lauwarmem kalkarmen Wasser oder sogar mit Regenwasser besprühen. Lüften Sie Ihre Stecklinge täglich, so beugen Sie der Bildung von Schimmel vor.

Papyrus vermehren in Kürze:

  • nur gesunde kräftige Pflanzen vermehren
  • sehr leicht: Vermehrung durch Teilung
  • einfach den Wurzelballen teilen und die Teile wieder einpflanzen
  • Ableger etwa 5 cm unterhalb des Blattschopfes schneiden
  • bei Ablegern unbedingt Schimmelbildung vermeiden

Tipps

Für die schnelle Vermehrung empfiehlt sich das Teilen schon vorhandener Pflanzen. Dank seiner Rhizome wächst der Papyrus recht schnell und Sie haben schon nach kurzer Zeit recht schöne Pflanzen.

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.