Inwieweit hilft Zitrone gegen Wespen?

Tricks und Mittelchen gegen lästige Wespen gibt es viele. Hausmittel sind dabei besonders verbreitet und meist auch am natur- und tierfreundlichsten. Sie Sache mit der Wirksamkeit ist allerdings eher mau. Zitrone kann aber durchaus helfen - in verschiedensten Variationen.

zitrone-gegen-wespen
Den starken Geruch von Zitronen mögen Wespen nicht

Wespen und Zitrusgeruch

Wo viele von uns Menschen genüsslich die Nase heben, sagen Wespen eher nein danke. Das ist bei einigen Geruchsrichtungen der Fall. Zum Beispiel bei krautig-aromatischen Düften von ätherischen Ölen oder trocken-herben Südkräutern wie Lavendel, Thymian oder Oregano. Aber auch zitrische, vor allem zitronige Gerüche haben Wespen gar nicht gern. Deshalb wird bei vielen Vertreibungsmethoden auf eine zitronige Geruchsbarriere gesetzt. Zum Beispiel in Form von:

  • Aufgeschnittener Zitrone (ggf. gespickt mit Nelken)
  • Zitronenverbene
  • Zitronengrasöl (Citronella)

Lesen Sie auch

All diese Varianten verbreiten einen mehr oder weniger intensiven und jeweils etwas anders gefärbten Zitronengeruch. Alle bringen einen gewissen Effekt mit sich und können je nach eigener Geruchsvorliebe ausgesucht werden.

Zitronenhälfte

Sehr simpel und als Hausmittel weit verbreitet ist die aufgeschnittene Zitrone. Sie wird mit der Schnitthälfte nach oben zeigend ausgelegt, sodass die zitrisch-aromatischen Ausdünstungen möglichst ungehindert freigesetzt werden. Bei warmen Temperaturen funktioniert das effektiver, allerdings trocknet die Frucht dann auch schneller aus. Wenn Sie ein paar Gewürznelken in die Schnittseite stecken, werden die Aromastoffe gezielt aus dem Fruchtfleisch herausgezogen. Außerdem ist der süßlich-würzige Nelkengeruch den Wespen ebenfalls unangenehm.

Zitronenverbene

Womit Sie auch Wespen zu vertreiben versuchen können, ist Zitronenverbene. Die auf Südamerika stammende Pflanze verströmt einen starken, krautigen Zitronenduft und kann Wespen durchaus unangenehm sein. Sie selbst profitieren von der Zitronenverbene zum einen durch ihren aromatischen Duft, zum anderen lässt sich aus ihr auch ein wunderbarer Haustee brauen.

Zitronengrasöl

Ätherische Öle sind allgemein relativ wirksam gegen Wespen. Man kann sie in einer Duftlampe verdunsten lassen und die Gartenmöbel oder die eigene Haut damit einreiben. Das ätherische Öl des Zitronengrases wird vorwiegend unter dem Namen Citronella-Öl verkauft und schreckt neben Wespen auch Stechmücken ab. Wegen seines bei unseren Nasen beliebten Dufts ist Citronella auch Bestandteil vieler Raumduft- oder Hygieneprodukte.

Keine zu großen Erwartungen

Bei allen Anti-Wespen-Mitteln, die auf Geruchsbarrieren setzen, muss bedacht werden, dass ihre Wirksamkeit nur mäßig und vor allem situationsabhängig ist. Von einem gedeckten Tisch mit Limonadengläsern, Obstkuchen und Wursttellern lassen sie sich dadurch nicht abhalten.

Text: Caroline Strauss
Artikelbild: IngridHS/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.