Tomatensaft einkochen: So wird der leckere Durstlöscher haltbar

Tomatensaft stillt den kleinen Hunger zwischendurch, eignet sich wunderbar, um schnelle Suppen herzustellen und gilt als gesunder Helfer nach einer durchzechten Nacht. Zudem wissen Sie bei diesem selbst hergestellten Gemüsesaft genau, was sich in der Flasche befindet. Eingekocht hält sich der Saft monatelang, sodass Sie stets auf Ihren eigenen Vorrat zurückgreifen können.

tomatensaft-einkochen
Durch Einkochen wird Tomatensaft sehr lange haltbar

Tomatensaft herstellen

Zutaten:

  • 1 kg aromatische Tomaten
  • 1 Sellerieknolle
  • 1 Schuss hochwertiges Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  2. Tomaten mit einem Zahnstocher anstechen und in das kochende Wasser legen.
  3. Kurz ziehen lassen und sofort eiskalt abschrecken.
  4. Nun können Sie die Haut von den Früchten abziehen.
  5. Entfernen Sie den Strunk und schneiden Sie die Tomaten in kleine Stücke.
  6. Geben Sie diese in einen Kochtopf, salzen Sie etwas und lassen Sie alles bei niedriger Temperatur einige Minuten köcheln.
  7. Fügen Sie das Olivenöl und den geschälten, zerkleinerten Knollensellerie hinzu.
  8. Sobald die Tomaten vollständig zerfallen sind, nehmen Sie den Topf vom Herd und streichen die Masse durch ein feinmaschiges Sieb.
  9. Fangen Sie den Saft auf und schmecken Sie ihn mit Salz und Pfeffer ab.

Saft einkochen

Spülen Sie Flaschen mit Schraubverschluss und unversehrter Dichtung gründlich aus und sterilisieren Sie die Gefäße zehn Minuten in kochendem Wasser.

Lesen Sie auch

Füllen Sie anschließend den heißen Saft durch einen Trichter (5,00€ bei Amazon*) ein. Sofort verschließen und umgedreht abkühlen lassen. So ist der Tomatensaft, kühl und dunkel gelagert, mehrere Wochen haltbar.

Für noch längere Zeit können Sie ihn konservieren, wenn Sie den Gemüsesaft zusätzlich einkochen:

  1. Füllen Sie den gewürzten Tomatensaft in die sterilisierten Flaschen.
  2. Stellen Sie diese auf den Rost des Einkochautomaten. Die Gefäße dürfen sich nicht berühren.
  3. Gießen Sie so viel Wasser an, dass das Einkochgut zu mindestens der Hälfte darin steht.
  4. Bei 85 Grad 40 Minuten einmachen.

Verfügen Sie über keinen Einkochtopf, können Sie den Saft auch im Backofen einwecken:

  1. Stellen Sie die verschlossenen Flaschen in eine Fettpfanne und gießen Sie 2 Zentimeter Wasser an.
  2. In die Röhre schieben und diese auf 90 Grad einschalten.
  3. Sobald Blasen aufsteigen, ausschalten und den Tomatensaft noch 30 Minuten in der Wärme belassen.

Tipp

Verfeinern Sie den selbst eingemachten Saft vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer und Tabascosoße. Der aromatische Gemüsesaft ist zudem die perfekte Grundlage für den Cocktailklassiker Bloody Mary.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Dima Aslanian/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.