tomaten-schaelen
Tomaten lassen sich gekocht ganz einfach häuten

Tomaten schälen – so häuten Sie die roten Früchte richtig

Tomatenschale ist essbar und darf bei Rohverzehr dranbleiben. Anders sieht es aus, wenn die roten Früchte bei der Zubereitung erhitzt werden. Sie löst sich stückweise ab, rollt sich ein und ist beim Essen einfach nur nervig. Deswegen sollte sie gar nicht erst in den Kochtopf landen.

Heißes Wasser statt Messer

Mit einem Messer lässt sich eine Tomate schneiden aber nicht schälen. Die Schale muss stattdessen mit hilfreichen Tricks und Tipps vom Fruchtfleisch getrennt werden. Am besten mit solchen, die ein schnelles und müheloses Gelingen versprechen.

Heißes Wasser spielt beim Enthäuten der Tomaten eine Hauptrolle. Nach einem heißen Bad, sitzt die dünne Schale auf einmal gar nicht mehr so fest und lässt sich mühelos von den roten Früchten entfernen.

Die fünf Schritte zur Hautfreiheit

Eine frisch gekaufte oder im eigenen Garten geerntete Tomate verwandeln Sie daheim in nur fünf Schritten zu einem gehäuteten Exemplar.

  • Schritt 1: Waschen
  • Schritt 2: Einritzen
  • Schritt 3: Kochen
  • Schritt 4: Abschrecken
  • Schritt 5: Häuten

Nachfolgend werden alle Schritte im Detail erklärt

Schritt 1: Waschen

Dieser Schritt ist gängige Praxis, wenn Gemüse in der Küche verarbeitet wird, folglich muss er hier nicht groß erklärt werden:

  • Tomate unter fließendem Wasser gründlich waschen
  • den grünen Stiel vorher entfernen

Jede Frucht wird gewaschen, egal, ob sie aus dem Bioanbau stammt oder nicht. Beim Wachsen im Beet, bei der Lagerung im Supermarkt oder beim Transport können jederzeit feine Schmutzpartikel auf die Tomate gelangen.

Schritt 2: Einritzen

In Kontakt mit kochendem Wasser platzt die äußere Tomatenschale auf. Dieser Vorgang kann mit zwei Tricks erleichtert und beschleunigt werden:

  • Strunk mit einem spitzen Messer herauslösen
  • die Unterseite der Tomate kreuzweise einritzen

Schritt 3: Kochen

  1. Legen Sie die vorbereiteten Tomaten in einen großen Topf.
  2. Erhitzen Sie in einem Wasserkocher reichlich Wasser.
  3. Stellen Sie in der Zwischenzeit eine Schüssel mit eiskaltem Wasser bereit.
  4. Übergießen Sie die Tomaten mit heißem Wasser, danach sollten alle Früchte komplett vom Wasser bedeckt sein.
  5. Lassen Sie die Tomaten darin etwa eine halbe Minute ziehen.

Schritt 4: Abschrecken

  1. Holen Sie die Tomaten nacheinander mit einem Schaumlöffel aus dem heißen Wasser heraus und geben Sie sie sofort ins vorbereitete Eiswasser.
  2. Lassen Sie die Tomaten darin einige Sekunden verweilen. Die Schale wird in dieser Zeit immer mehr aufplatzen.

Schritt 5: Häuten

  1. Nehmen Sie die abgeschreckten Tomaten aus dem Eiswasser raus.
  2. Geben Sie sie in eine große Schüssel, damit die tropfende Flüssigkeit keine Sauerei anrichtet.
  3. Ziehen Sie nacheinander von allen Tomaten die Schale mit einer Messerspitze ab.

Weiterverarbeitung der gehäuteten Tomaten

Die geschälten Tomaten sind ohne ihre schützende Schale nicht sehr lange lagerfähig. Sie sollten zu Soßen, Suppen oder anderen Speisen verarbeitet werden.

Die kurze Haltbarkeit ist auch der Grund, warum Tomaten erst unmittelbar vor dem Kochen gehäutet werden.

Wenn es eilt, hilft die Mikrowelle

So oder ähnlich denken die meisten Köche, wenn es darum geht, einzelne Arbeitsschritte schneller zu erledigen. Oft stimmt das auch, aber nicht immer. Beim Häuten von Tomaten beläuft sich die Ersparnis auf bescheidene 10 Sekunden.

Dennoch sollen die Eckpunkte dieser Variante hier kurz genannt werden, weil manche Menschen das Arbeiten mit der Mikrowelle lieben und daher wann immer möglich auch bevorzugen:

  • Tomaten waschen und einritzen
  • 20 Sekunden erhitzen
  • bei max. 650 Watt

Danach kurz abkühlen lassen und mit einer Messerspitze die aufgesprungene Schale abziehen.

Fazit für Schnell-Leser:

  • Beste Methode: Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, damit sich die Schale leichter löst
  • Schritt 1: Grünen Stiel entfernen; Tomaten gründlich waschen
  • Schritt 2: Strunk herausschneiden; Tomate auf der Unterseite kreuzweise einritzen
  • Schritt 3: In Topf geben; mit heißem Wasser übergießen; ½ Minute ziehen lassen
  • Schritt 4: Mit Schaumlöffel rausholen; für einige Sekunden in eiskaltes Wasser abschrecken
  • Schritt 5: Aus dem Wasser rausholen; Schale mit Messerspitze abziehen
  • Alternative: In der Mikrowelle erhitzen; spart aber keine Zeit ein
  • Ablauf: Tomaten vorbereiten; 20 Sekunden bei max. 650 Watt erhitzen; Schale abziehen
  • Verbrauchen: Nicht lange haltbar; zeitnah weiterverarbeiten bzw. erst vor Gebrauch häuten

Text: Daniela Freudenberg Artikelbild: Kseniya Bogdanova/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3