Tomaten einfrieren – für den Kochtopf eine gute Alternative

Tomaten gibt es ganzjährig im Supermarkt zu kaufen, doch selten schmecken sie so fruchtig und süß, wie sonnengereifte Früchte während der Saison. Frisch geerntete Exemplare aus dem Garten können roh verspeist werden. Aus der Gefriertruhe sind sie nur zum Kochen gut.

tomaten-einfrieren
Tomaten können als Ganzes oder geschnitten tiefgefroren werden

Welche Früchte eignen sich für die eiskalte Lagerung?

Alle voll ausgereiften Tomatenfrüchte sind für die Konservierung im Gefrierschrank geeignet. Sorten mit einem geringeren Feuchtigkeitsanteil, wie beispielsweise Fleischtomaten, eignen sich jedoch besonders. Achten Sie zudem noch auf Folgendes:

  • die Tomaten sind frisch
  • sie sind fest, aber dennoch nicht zu hart
  • Schale und Fruchtfleisch sind unbeschädigt

Tomaten säubern

Alle Früchte, die für die Gefriertruhe bestimmt sind, müssen im ersten Schritt gründlich mit Wasser gesäubert werden. Danach werden sie mit Küchenpapier gründlich abgetrocknet und der Stiel sowie der harte Bereich drum herum werden mit einem scharfen Messer entfernt.

Erst häuten, dann stückeln

Die Früchte können Sie als Ganzes in das Gefrierfach legen oder in Stücke zerschneiden, das bleibt ganz Ihnen überlassen. Im zweiten Fall ist es jedoch sinnvoll, sie von der Haut zu befreien, solange sie noch ganz sind.

  1. Schneiden Sie die Früchte auf der Unterseite kreuzförmig an.
  2. Füllen Sie einen ausreichend großen Topf mit Wasser und geben Sie etwas Salz dazu.
  3. Lassen Sie das Wasser aufkochen, bereiten Sie in der Zwischenzeit eine große Schüssel mit Eiswasser vor.
  4. Sobald das Wasser kocht, geben Sie die Tomaten für ca. 30 Sekunden hinein.
  5. Geben Sie anschließend die Tomatenfrüchte ebenfalls für ca. 30 Sekunden in das Eiswasser.
  6. Ziehen Sie die Haut mit einem scharfen Messer von den Tomaten ab.

Tomatensamen entfernen

Tomatensamen müssen nicht zwingend entfernt werden. Wenn Sie jedoch Tomatensoßen lieber ohne Tomatensamen zubereiten, sollten diese vor dem Gang in die Gefriertruhe weihen. Das geht am einfachsten, wenn Sie die Früchte halbieren und die Samen und die Tomatenflüssigkeit mit einem Löffel herauskratzen.

Tomatenstücke einfrieren

Tomatenstücke benötigen weniger Platz in der Gefriertruhe, frieren schneller ein und tauen später schneller auf. Wenn die zukünftige Verwendung nicht dagegen spricht, sollten sie bevorzugt so eingefroren werden.

  • Früchte in Stücke zerschneiden
  • Gefriertüten damit befüllen
  • Luft herausdrücken und fest verschließen

Tipps

Drücken Sie den Beutelinhalt vorsichtig mit der Hand flach, so lassen sich die Tomatenstücke besser im Gefrierfach verstauen.

Ganze Tomaten einfrieren

Insbesondere kleine Tomaten können wunderbar ganz eingefroren werden. Sie müssen nicht mal blanchiert oder enthäutet werden. Es reicht, sie gründlich zu säubern. Zuerst werden sie auf ein Tablett verteilt schockgefrostet und anschließend in geeignete Gefrierbehälter eingesammelt.

Gefrorene ganze Früchte tauen Sie auf, indem Sie sie unter warmes Wasser halten. Nach ca. einer Minute lässt sich die Haut leicht mit den Fingern von den Tomaten entfernen.

Gekochte Tomaten einfrieren

Auch vorgekochte Tomatenstücke oder Tomatensoßen lassen sich einfrieren. Sie sollten zuvor gut abkühlen und danach sofort eingefroren werden.

Haltbarkeit und Verwendung

Die roten Früchte sind in der Gefriertruhe ein Jahr haltbar. Aufgetaute Tomaten sind für den Rohverzehr allerdings weniger geeignet, da sie durch den Frost matschig werden. Zum Kochen sind sie aber immer noch eine brauchbare Zutat.

Fazit für Schnell-Leser:

  • Geeignete Sorten: Alle Tomatensorten können eingefroren werden; besonders gut eignen sich Fleischtomaten
  • Geeignete Früchte: Frische Früchte; fest, aber nicht zu hart; Schale und Fruchtfleisch sollten unbeschädigt sein
  • Säubern: Tomaten gründlich waschen; Stunk und den harten Bereich drum herum entfernen
  • Enthäuten: Tomaten noch vor dem Einfrieren häuten, wenn sie als Stücke eigefroren werden sollen
  • Schritt 1: Früchte auf der Unterseite kreuzweise einritzen; Wasser mit etwas Salz erhitzen; Eiswasser vorbereiten
  • Schritt 2: Tomaten ca. 30 Sekunden in kochendes Wasser geben; danach ca. 30 Sekunden abschrecken
  • Schritt 3: Haut mit einem scharfen Messer abziehen; anschließend die Tomaten wie gewünscht stückeln
  • Samen: Wer die Tomaten später ohne Samen verwenden möchte, kann diese vor dem Einfrieren entfernen
  • Anleitung: Tomaten halbieren und Samen und Flüssigkeit mit einem Löffel raus kratzen
  • Stücke einfrieren: Gefriertüten befüllen; Luft rausdrücken; fest verschließen
  • Tipp: Drücken Sie den Beutelinhalt flach, die Tomaten lassen sich so besser verstauen
  • Ganze Tomaten: Müssen weder blanchiert noch enthäutet werden; Säubern und Schockfrosten reicht aus
  • Auftauen: Früchte ca. 30 Sekunden unter warmes Wasser halten und anschließend die Haut abziehen
  • Gekochte Tomaten: Fertig gekochte und abgekühlte Tomatenstücke und Soßen können ebenfalls eingefroren werden
  • Haltbarkeit: Tomaten sind in der Gefriertruhe ein Jahr haltbar
  • Verwendung: Aufgetaute Tomaten sind matschig und für Rohverzehr wenig geeignet, sind aber eine gute Kochzutat

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Vikkin/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.