Thymian trittfest

Thymian als trittfester Bodendecker

Einen mehr oder weniger grünen Rasen nennt fast jeder Gartenbesitzer sein Eigen - und flucht so manches Mal, wenn es mal wieder Zeit zum Mähen ist. Insbesondere in kleinen Gärten sowie an für Rasenmäher schwer zugänglichen Stellen ist ein so genannter Duftrasen eine prima Alternative - traditionell stammt dieser aus England und wird dort als "Scented Lawn" bereits seit einigen Jahrhunderten kultiviert. Manche bodenbedeckenden Sorten des Thymians sind ebenfalls zu diesem Zweck geeignet.

Bodenbedeckende Thymiansorten

Insbesondere der Sandthymian (Thymus serpyllum) eignet sich für eine Duftrasen-Pflanzung. Sorten wie die violett blühende „Magic Carpet“, der weiß blühende „Albus“ oder der rosa blühende Teppichthymian (Thymus pseudolanuginosus) zeichnen sich durch einen kriechenden Wuchs aus. Des Weiteren sind auch der Zitronen- und der Kümmelthymian für diese Art der Bepflanzung gut geeignet. Die genannten Thymiansorten erreichen meist lediglich Wuchshöhen zwischen zwei bis maximal fünf Zentimeter und bilden einen dichten, in der Regel trittfesten Rasen.

Pflanzung eines Thymian-Duftrasens

Kriechender Thymian sollte etwa im Abstand von etwa 15 bis 20 Zentimeter gepflanzt werden. Wie alle anderen Thymiansorten braucht auch der Thymianrasen einen sonnigen Standort mit magerem, möglichst sandigem Boden. Ein Platz im Halbschatten oder unter einem großen Baum ist dagegen wenig geeignet. Die Jungpflanzen werden im Frühjahr gesetzt und wachsen innerhalb einer Vegetationsperiode zu einem dichten Teppich zusammen. Da die meisten Thymiansorten mittlerweile winterhart sind, sollte einer Überwinterung im Freien – gegebenenfalls mit schützendem Reisig – nichts im Wege stehen.

Was bedeutet eigentlich „trittfest“?

Lassen Sie sich nicht durch Beschreibungen wie „trittfest“ oder „begehbar“ in die Irre führen – diese Begriffe bedeuten lediglich, dass Sie Ihren Thymianrasen gelegentlich zwar betreten, jedoch nicht so intensiv wie einen Rasen nutzen können. Eine starke Benutzung sieht man dem Duftrasen schnell an, da sie entsprechend Ihrer Laufrichtungen regelrechte Straßen bilden. Um diesen unschönen Effekt zu vermeiden, sollten Sie – sofern der Rasen betreten werden soll – besser mit Hilfe von Trittplatten einen Pfad anlegen.

Tipps & Tricks

Thymian ist eine gern und häufig von Bienen und Hummeln genutzte Weide. Aus diesem Grund sollten Sie insbesondere während der Blütezeit darauf verzichten, barfuß über Ihren Thymianrasen zu laufen oder sich gar darauf niederzulassen.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1