Rasengittersteine bepflanzen mal anders

Es muss nicht immer Rasen sein: Für das Bepflanzen von Rasengittersteinen gibt es eine Vielzahl an Optionen, einige blühen sogar – und das trotz regelmäßigem Befahren. Im Folgenden haben wir für Sie die besten Optionen für Rasengittersteine gesammelt.

rasengittersteine-bepflanzen
Es muss nicht immer Gras sein: In Rasengittersteinen wächst auch anderes, oft ganz von allein

Grünes für die Rasengittersteine

Wenn Sie keinen langweiligen, „normalen Rasen säen wollen, können Sie zum Beispiel eines dieser hübschen Ziergräser säen:

  • Horst-Rotschwingel
  • Schafschwingel
  • Wimper-Perlgras

Lesen Sie auch

Blühendes für die Rasengittersteine

Wer die Rasengittersteine nicht nur begrünen, sondern auch mit Blüten versehen haben will, der kann online speziellen Blumenschotterrasen erstehen oder aber Sie machen sich selbst eine robuste Blumenmischung. Die Blumen müssen robust sein und mit sehr wenig Nährstoffen zurechtkommen. Dafür kommen am besten einheimische Wildblumen infrage; die sind noch dazu winterhart, sodass Sie nicht jedes Jahr erneut aussäen müssen.
Dazu kommen unter anderem folgende Blumen infrage:

Name Blütenfarbe Blütezeit
Berg-Sandglöckchen Blau Juni bis August
Edelgamander (Schafkraut) Rosa Mai bis September
Heidenelke Kräftig rosa, weiß oder rot Juni bis September
Karthäusernelke Kräftig rosa Juni bis September
Kleine oder große Braunelle Rosa, weiß oder violett Juni bis Oktober
Kleines Habichtskraut Gelb Mai bis Oktober
Nickendes Leimkraut Weiß Mai bis September
Purpur-Fetthenne (Große Fetthenne) Rosa bis violett August bis Oktober
Rundblättrige Glockenblume Blau, selten weiß Juni bis September
Sandthymian (Quendel) Rosa Juni bis September
Scharfer Mauerpfeffer (Scharfe Fetthenne) Gelb Juni bis August
Sonnenröschen Gelb, weiß, rosa, orange Mai bis Oktober
Staudenlein Bläulich Juni bis August
Steinbrech-Felsennelke Weiß Juni bis September
Weißer Mauerpfeffer (Weiße Fetthenne) Weiß Juni bis September
Wilder Majoran Zart rosa Juni bis September

Erde zwischen Rasengittersteinen?

Pflanzen brauchen Erde, um zu wachsen. Aber nicht alle Pflanzen brauchen gleich viel Erde. Sie sollten Pflanzen wählen, die einen möglichst geringen Nährstoffbedarf haben und auf sandigen Böden leben können. Die Pflanzen in der Blumenschottermischung kommen mit nur 3 bis 5% Kompost aus. Der Rest kann Schotter sein.

Je befahrener die Einfahrt desto schwieriger

Wenn Sie mehrere Autos haben, die täglich mehrmals über die Rasengittersteine fahren, wird es schwierig werden, dass dort etwas Fuß fasst. Stattdessen könnten Sie die Rasengittersteine mit schönen Kieselsteinen füllen. Oder Sie füllen die Stellen, über die die Räder rollen mit Kieseln und begrünen nur den Raum zwischen diesen beiden Linien und seitlich davon.

Text: Sara Müller
Artikelbild: eSafa/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.