Mit Storchschnabel Blütenzauber auf dem Balkon kreieren

Der pflegeleichte Storchschnabel mit seinen interessanten Blüten erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Viele Storchschnabelarten eigenen sich auch als Blütenmeer für einen insektenfreundlichen Balkon. Am winterharten Storchschnabel können Sie sich jedes Jahr erneut freuen.

storchschnabel-balkon
Geranien sind sehr häufig auf dem Balkon zu sehen

Ist Storchschnabel für gut den Balkon geeignet?

Storchschnabel, lateinisch Geranium, ist sehr gut für den Balkon geeignet. Die Pflanzen gedeihen in der Regel an halbschattigen bis vollsonnigen Standorten und somit auf den meisten Balkonen. Storchschnabelgewächse sind in der Regel Flachwurzler. Deshalb bieten Balkonkästen (35,00€ bei Amazon*) und Kübel ab 3 Liter Fassungsvermögen ausreichend Platz. Die Pflanzen sind winterhart. Die lange Blütezeit der Pflanzen von Mail bis September macht die Pflanzen auch auf Ihrem Balkon zu wahren Blühwundern.

Lesen Sie auch

Welche Storchschnabelarten passen auf den Balkon?

Die große Auswahl an Storchschnabelarten bietet für jeden Standort auf dem Balkon die passende Pflanze.
Für den Halbschatten auf Ost- oder Westbalkonen eignen sich:

  • heimischer Waldstorchschna_bel
  • kleinwüchsiger Brauner Storchschnabel
  • genügsamer Bergwaldstorchschnabel.

Für den sonnigen Südbalkon wählen Sie am besten:

  • immergrüner, niedriger Grauer Storchschnabel
  • kleiner Himalaya Storchschnabel
  • heimischer Wiesenstorchenschnabel.

Die Arten Wiesen- und Waldstorchschnabel werden bis zu 70 cm hoch. Als Solitärpflanze in einem Kübel auf dem Balkon bezaubern sie mit ihrer langen Blütezeit.

Wie pflege ich Storchschnabel auf dem Balkon?

Storchschnabel sind genügsame Pflanzen, die wenig Pflege benötigen. Die Pflanzen werden im Frühjahr oder im Herbst in den Kübel oder Balkonkasten gepflanzt. Dabei muss auf einen guten Ablauf des Wassers oder eine Drainageschicht gegen Staunässe geachtet werden. Wird der richtige Standort und die optimale Zusammensetzung des Substrats gewählt, ist lediglich regelmäßiges Gießen notwendig. Gedüngt werden muss einmal jährlich im Frühjahr. Storchschnabel nach der Blüte zurückschneiden fördert eine zweite, volle Blüte.

Tipp

Für einen bunten Balkonkasten Storchschnabel richtig kombinieren

Storchschnabel lässt sich sehr gut mit anderen Pflanzen zu einem gemischten blühenden Balkonkasten oder Insektengarten kombinieren. Hierfür eignet sich der anspruchslose und kleinwüchsige Blutrote Storchschnabel. Zusammen mit heimischen Stauden wie Polsterseifenkraut, Katzenminze und Schafgarbe erhalten Sie eine blütenreiche Bepflanzung.

Text: Anja Loose
Artikelbild: ronstik/Shutterstock