Gerüst für Spalierobst – ganz einfach selber bauen

Spalierobst benötigt ein Gerüst, an dem es festgebunden wird. So wächst es in die vorgesehene, flache Form. Doch während das Obst jedes Jahr aufs Neue Früchte trägt, muss das Gerüst nur einmal bereitgestellt werden. Wer über ein wenig handwerkliches Geschick verfügt, kann es ganz einfach selber bauen.

Spalierobst Gerüst Eigenbau
Am einfachsten ist es, das Spalierobst mithilfe von Pfählen und Draht zu erziehen

Gerüst planen

Das Gerüst sollte sich nach der Spalierform richten und zudem von Anfang an ausreichend groß bemessen sein. Nachträgliche Korrekturen sind nicht immer ohne Weiteres möglich. Hier sind auch Überlegungen zur Langlebigkeit anzustellen. Manche Bauholzsorten verwittern schneller als andere.

Vor der Pflanzung bauen

Bereits im ersten Jahr der Pflanzung bekommt das junge Bäumchen seinen ersten Formschnitt. Die verbleibenden Äste müssen in eine bestimmte Position befestigt werden, um das Spalierobst zu erziehen. Deswegen wird erst das Gerüst aufgestellt und dann gepflanzt.

Material für ein einfaches Gerüst

Spalierobst wächst zweidimensional. Da ist es nicht schwer, ein begleitendes Gerüst zu bauen. Selbst wenn mehrere Bäume gepflanzt werden, zum Beispiel als Sichtschutz oder Hecke an der Grundstücksgrenze, bleiben sie zumeist in einer geraden Reihe. Sie benötigen aus dem Bauhaus folgende Materialien:

  • pro zwei Meter Spalierlänge einen dicken, imprägnierten Holzpfosten
  • mindestens jedoch zwei Stück
  • stabilen Draht
  • Befestigungsmaterial

Tipps

Sie können zusätzlich Bodenhülsen und Abdeckkappen verwenden, die die Pfosten vor Feuchtigkeit schützen und damit ihr Leben verlängern.

Anleitung Schritt für Schritt

  1. Messen und markieren Sie die Positionen für die Holzpfähle. Achten Sie auch darauf, dass sie später in etwa 20 cm Entfernung von den Obstbaumstämmen stehen müssen.
  2. Schlagen Sie nacheinander alle Pfähle ein, etwa 50 cm tief in den Boden.
  3. Spannen Sie die erste Reihe Draht auf, in einer Höhe von etwa 50 cm überm Boden.
  4. Spannen Sie zwei weitere Reihen Draht, mit jeweils 50 cm Abstand dazwischen.

Text: Daniela Freudenberg

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.