So topfen Sie den Schwiegermuttersitz um – Tipps und Tricks

Der Schwiegermuttersitz (bot. Echonicactus grusonii), auch unter dem Namen Goldkugelkaktus bekannt, gehört zu beliebtesten Kakteen in den heimischen Wohnzimmern, wie auch der Weihnachtkaktus. Er ist recht pflegeleicht, dafür aber nicht unbedingt einfach umzutopfen.

Schwiegermuttersitz neuer Topf
Beim Umtopfen vom Schwiegermuttersitz ist Vorsicht geboten

Muss ich meinen Schwiegermuttersitz regelmäßig umtopfen?

Die Empfehlungen für das Umtopfen des Schwiegermuttersitzes schwanken von jährlichem Umtopfen bis zum Umtopfen wenn es unbedingt nötig ist. Orientieren Sie sich am besten an der Größe Ihrer Pflanze. Passt der Kaktus noch gut in den Topf, dann können Sie durchaus noch etwas warten bis Sie ihn wieder umtopfen. Wird das Gefäß langsam knapp, dann topfen Sie Ihren Schwiegermuttersitz im Frühjahr um.

Welche Erde braucht mein Schwiegermuttersitz?

Im Idealfall setzen Sie Ihren Schwiegermuttersitz in spezielle Kakteenerde. Alternativ können Sie eine Mischung aus Blumenerde, Tongranulat und Sand zu etwa gleichen Anteilen. Gießen Sie den Kaktus nach dem Umtopfen vorsichtig an, damit die Erde dicht an die Wurzeln gelangt.

Worauf muss ich beim Umtopfen meines Schwiegermuttersitzes achten?

Zu allererst sollten Sie darauf achten, dass Sie die Prozedur unverletzt überstehen und Ihr Kaktus nach Möglichkeit auch. Darum ziehen Sie auf jeden Fall robuste und stabile Arbeitshandschuhe an. Um Ihre Finger und auch den Kaktus noch ein wenig besser zu schützen, können Sie die Pflanze auch vorsichtig mit Zeitungspapier umwickeln.

Nehmen Sie Ihren Schwiegermuttersitz vorsichtig aus dem alten Topf heraus und entfernen Sie die alte Erde sorgfältig, damit die empfindlichen Wurzeln nicht beschädigt werden. Das neue Pflanzgefäß sollte etwa 10 Zentimeter größer sein als der Topf. Legen Sie einige größere Tonscherben über das Abflussloch des Topfes und geben Sie frische Kakteenerde darüber.

Hat Ihr Gefäß kein Abflussloch, dann bohren Sie eins hinein oder nehmen Sie ein anderes Gefäß. Sonst kommt es leicht zu Staunässe und die mag Ihr Schwiegermuttersitz gar nicht. Sie führt nämlich schnell zu Wurzelfäule.

Die wichtigsten Tipps zum Umtopfen:

  • robuste Arbeitshandschuhe anziehen
  • Kaktus eventuell mit Zeitungspapier umwickeln
  • vorsichtig vorgehen
  • Wurzeln nicht verletzen
  • gute Kakteenerde oder eine Mischung aus Erde, Sand und Tongranulat verwenden
  • nur vorsichtig angießen

Tipps

Ziehen Sie unbedingt feste Arbeitshandschuhe an, wenn Sie Ihren Schwiegermuttersitz umtopfen, um schmerzhafte Verletzungen zu vermeiden.

Text: Ursula Eggers
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.