Schachtelhalm

Schachtelhalmjauche selber machen: Anleitung & Anwendungen

Artikel zitieren

Schachtelhalmjauche ist ein bewährtes Hausmittel zur Stärkung von Pflanzen und zur Vorbeugung gegen Krankheiten und Schädlinge. Dieser Artikel führt Sie durch die Herstellung und Anwendung von Schachtelhalmjauche und erläutert ihre vielfältigen Wirkungen im Garten.

Schachtelhalm Dünger
Schachtelhalmjauche ist ein günstiger Dünger

Herstellung von Schachtelhalmjauche

Die Herstellung von Schachtelhalmjauche ist einfach und gelingt mit wenigen Grundzutaten. Folgen Sie dazu einfach dieser Anleitung:

Lesen Sie auch

Zutaten:

  • 1 kg frischer oder 150-200 g getrockneter Ackerschachtelhalm
  • 10 Liter Wasser
  • Optional: 2 kleine Schaufeln grobes Steinmehl

Zubereitung:

  1. Schachtelhalm zerkleinern: Schneiden Sie den Ackerschachtelhalm mit einer Gartenschere klein, um die Zellstruktur aufzubrechen. Getrockneter Schachtelhalm kann zerkleinert oder zerbröselt werden.
  2. Wasser zufügen: Geben Sie den zerkleinerten Schachtelhalm in ein geeignetes Gefäß (beispielsweise aus Kunststoff, Holz, Steingut oder Ton) und übergießen Sie ihn mit 10 Liter Wasser. Ideal für die Verwendung von frischem Ackerschachtelhalm ist gesammeltes Regenwasser.
  3. Optional Steinmehl beifügen: Um Gerüche während der Gärung zu minimieren, können Sie 2 kleine Schaufeln grobes Steinmehl hinzufügen.
  4. Gärung starten: Decken Sie das Gefäß mit einem grobmaschigen Tuch ab, um Insekten abzuhalten und die Verdunstung zu reduzieren. Stellen Sie die Mischung an einen warmen, sonnigen Ort zur Fermentation.
  5. Regelmäßig umrühren: Rühren Sie die Mischung alle paar Tage gut um, um eine gleichmäßige Gärung zu gewährleisten.
  6. Fermentationsdauer: Lassen Sie die Jauche für etwa 1-2 Wochen gären, bis keine Blasen mehr aufsteigen und die Mischung nicht mehr schäumt.
  7. Abseihen: Nach Abschluss der Gärung filtern Sie die Jauche durch ein feines Sieb, um feste Bestandteile zu entfernen. Für die Ausbringung mit einer Spritze empfiehlt sich die Verwendung eines Kaffeefilters. Die festen Rückstände können kompostiert werden.
  8. Verdünnen: Verdünnen Sie die fertige Jauche vor der Anwendung im Verhältnis 1:5 mit Wasser.

Nach diesen Schritten ist Ihre Schachtelhalmjauche bereit als natürlicher Pflanzenstärker eingesetzt zu werden.

Anwendung von Schachtelhalmjauche

Schachtelhalmjauche bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für eine effektive Pflanzenpflege:

  • Für die Pflanzengesundheit: Gießen Sie die verdünnte Schachtelhalmjauche als natürliches Düngemittel um die Pflanzen herum. Dies stärkt die Pflanzengesundheit und schützt vor Krankheiten.
  • Gegen Schädlinge: Besprühen Sie Blätter und Stängel von Pflanzen mit verdünnter Jauche, um Schädlinge wie Blattläuse und Spinnmilben abzuwehren.
  • Pilzbefall vorbeugen: Zur Vorbeugung von Pilzerkrankungen wie Mehltau und Rost können Sie die Jauche präventiv auf die Pflanzen sprühen.
  • Bodenpilze bekämpfen: Gießen Sie die Jauche aus, um Bodenpilze zu bekämpfen.

Für optimale Ergebnisse empfiehlt es sich, die Anwendung in regelmäßigen Abständen, idealerweise alle 14 Tage, zu wiederholen.

Wirkung von Schachtelhalmjauche

Die Anwendung von Schachtelhalmjauche bietet zahlreiche Vorteile für die Gesundheit und das Wachstum Ihrer Pflanzen.

  • Gegen Pilzkrankheiten: Der hohe Kieselsäuregehalt fördert die Bildung eines schützenden Belags auf den Blättern, der die Keimung von Pilzsporen hemmt und so effektiv vor Pilzerkrankungen wie Mehltau und Rost schützt.
  • Schädlingsabwehr: Pflanzen, die mit Schachtelhalmjauche behandelt wurden, zeigen eine erhöhte Resistenz gegen saugende Insekten wie Blattläuse und Spinnmilben.
  • Förderung von Wachstum und Vitalität: Die Mineralien und Spurenelemente in der Jauche stärken die Pflanzen und tragen zu ihrem gesunden Wachstum bei. Dies verbessert die allgemeine Vitalität und Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegenüber Stressfaktoren.