Romanesco in der Garten-Saison

Das Gemüse erinnert an den Blumenkohl, wobei seine Blumen hellgrün gefärbt sind. Sein Aroma ist im Vergleich zu anderen Kohlsorten sehr intensiv. Verzehrt werden die Knospen, welche sich beim Romanesco später als bei den Artgenossen entwickeln.

romanesco-saison
Romanesco kann von Mai bis Oktober geerntet werden

Die Gartensaison

Romanesco hat von Mai bis Oktober Saison. Wenn Sie Romanesco anbauen möchten, empfiehlt sich ein Vorziehen. So können Sie frühzeitig in die Erntesaison starten.

Lesen Sie auch

Anforderungen

Das mediterrane Gewächs ist ein Starkzehrer und benötigt einen gut vorbereiteten Boden. Eine Gründüngung oder das Ausbringen von Kompost und Hornspäne (9,00€ bei Amazon*) liefert dem Gemüse ausreichend Nährstoffe. Es wächst in lehmigen und tiefgründigen Böden, die eine hohe Wasserspeicherfähigkeit aufweisen. Ein kalkhaltiges Milieu wirkt sich gleichermaßen positiv auf das Wachstum aus wie ein warmer und sonniger Platz.

Anbau

Eine Anzucht ist ab Februar in nährstoffarmer Anzuchterde möglich. Die Saattiefe beträgt einen halben Zentimeter. Bei einer Temperatur von zwölf Grad zeigen sich nach sieben Tagen die ersten Keimblätter. Drei Wochen später können Sie die Aussaat pikieren.

Sortenüberblick:

  • ganzjähriger Anbau: ‚Cello‘ F1 ist eine starkwüchsige Sorte mit hohen Erträgen
  • Spätsommersorte: ‚Veronica‘ F1 als neue Sorte, die gleichmäßige Blumen entwickelt
  • Herbst: ‚Gitano‘ F1 entwickelt ein kompaktes Wachstum und gute Erträge

Das Auspflanzen ins Beet erfolgt etwa einen Monat später, wenn die Jungpflanzen kräftig genug sind. Achten Sie auf einen Pflanzabstand von 50 Zentimeter. Wenn Sie die Samen direkt im Freiland aussäen möchten, sollten Sie bis Ende März warten. Die Kulturreife beginnt bei dieser Frühsaat im Juli, während vorgezogene Pflänzchen ab Mai Erträge bringen.

Pflege

Die Varietät von Brassica oleracea erfordert viel Sonne und eine hohe Luftzirkulation. Während der Wachstumssaison legt das Gemüse Wert auf eine regelmäßige Bewässerung, denn Romanesco hat ebenso wie Blumenkohl den größten Wasserbedarf von allen Kohlsorten. Eine Mulchschicht verhindert, dass der Boden schnell austrocknet und speichert Wärme.

Im Laufe der Saison sollten Sie den Boden ein bis zwei Mal mit Hornmehl düngen und gelegentlich Pflanzenjauchen verabreichen. Lockern Sie die Erde bei Bedarf auf und häufeln Sie die Pflanzen an, um den Blattaustrieb zu fördern.

Ernten

Etwa acht bis zehn Wochen nach der Pflanzung läuten die ersten Romanescoköpfe die Erntesaison ein. Wenn die äußeren Hüllblätter eine saftige dunkelgrüne Färbung aufweisen und dicht am Kopf anliegen, ist der perfekte Erntezeitpunkt gekommen. Die hellgrüne mittlere Blume sollte gut entwickelt, aber noch nicht geöffnet sein. Je früher Sie die Köpfe ernten, desto milder und zarter schmecken sie. Welke und gelbe Blätter deuten darauf hin, dass der Romanesco überreif ist.

Tipps

Wenn Sie den Romanesco aufbewahren möchten, entfernen Sie die äußeren Hüllblätter nicht. Sie dienen als Frischeschutz und sorgen dafür, dass der Kopf im Kühlschrank zwei bis vier Tage knackig bleibt.

Text: Christine Riel
Artikelbild: barmalini/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.