Für ein gutes Wachstum und prächtige Blüten: Rispenhortensien richtig pflegen

Rispenhortensien bezaubern den Betrachter nicht nur mit ihren meist weißen, großen Blüten, sondern auch mit ihrem üppigen Wuchs. Die bis zu drei Meter hohen Blütensträucher lassen sich auch als Baum oder Hochstämmchen erziehen.

Rispenhortensie Pflegetipps
Rispenhortensien sollten Sie im Frühjahr radikal runterschneiden
Früher Artikel Nächster Artikel Rispenhortensie einfach über Stecklinge vermehren

Wie oft sollten Rispenhortensien gegossen werden?

Rispenhortensien brauchen, wie alle Hortensienarten, sehr viel Wasser. Gerade an heißen Sommertagen oder wenn die Pflanze an einem sonnigen Standort steht, können Sie oft täglich gießen. Dabei sollte Staunässe jedoch vermieden werden, weshalb Hortensien besser nicht am Fuße eines Hügels bzw. bergab gepflanzt werden sollten.

Soll ich lieber Leitungs- oder Regenwasser zum Gießen verwenden?

Optimal zum Gießen ist natürlich das weiche Regenwasser. Wenn Sie jedoch Leitungswasser zum Gießen verwenden, füllen Sie es am besten in Gießkannen und lassen es einige Stunden darin stehen. So kann es sich erwärmen und die Pflanze bekommt beim Gießen keinen Kälteschock.

Wie werden Rispenhortensien richtig gedüngt?

Rispenhortensien werden im Frühjahr mit einer Schicht reifem Mischkompost und Rindenmulch kräftig gemulcht. Im Verlauf der Wachstumsperiode düngen Sie etwa alle 14 Tage mit einem Hortensien- oder Rhododendrondünger.

Wann sollten Rispenhortensien geschnitten werden?

Schneiden Sie Ihre Rispenhortensie im Frühjahr ruhig kräftig herunter. Da die Pflanze an den jungen Trieben blüht, regen Sie auf diese Weise die Blühfreude Ihres Exemplars an.

Wie werden Rispenhortensien richtig geschnitten?

Wie stark Sie Ihre Rispenhortensie zurückschneiden wollen, hängt vor allem auch davon ab, wie groß der Busch werden soll. Die Pflanze kann ruhig um ein Drittel oder sogar die Hälfte gekürzt werden, bei einem eher moderaten Schnitt kürzen Sie lediglich alle Seitentriebe auf etwa 10 Zentimeter ein.

Meine Rispenhortensie blüht nicht, woran liegt das?

Wenn die Rispenhortensie nicht blühen will, ist meist ein zu lichtarmer Standort schuld. Im Gegensatz zu anderen Hortensienarten blühen Rispenhortensien an schattigen Standorten nur kümmerlich bis gar nicht.

Sind Rispenhortensien winterhart?

Rispenhortensien gelten als die frosthärtesten Vertreter unter allen Hortensienarten. Lediglich junge Exemplare brauchen im Winter einen Schutz (z. B. durch Mulchen), da sich die Frosthärte erst mit dem Alter entwickelt. Rispenhortensien im Kübel sollten dagegen besser frostfrei überwintert werden.

Tipps & Tricks

Rispenhortensien blühen oft weiß und verfärben sich im Verblühen rosa, wobei diese Färbung sehr lange gehalten wird. Daher eignen sich Rispenhortensien wunderbar fürs Trocken.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.