Hilfe, meine Palme wächst nicht, was kann ich dagegen tun

Große, kräftige Palmengewächse mit wunderschön grünen Wedeln sind der Traum vieler Pflanzenfreunde. Leider macht sich nach einiger Zeit häufig Ernüchterung breit, denn die Pflanze gedeiht nicht wie erhofft und bildet kaum neue Blätter. Manchmal, aber nicht immer, liegen Pflegefehler vor. Diese lassen sich leicht abstellen, sodass die Palme wieder schön austreibt.

Palme bleibt klein
Es kann verschiedene Ursachen haben, wenn die Palme nicht wächst

Ursachen können sein:

  • Falsche Sortenwahl
  • Zu wenig Licht
  • Mangelnde Luftfeuchtigkeit
  • Zu viel oder zu wenig Wasser
  • Wurzelfäule

Sortenwahl

Es gibt Palmenarten, beispielsweise die beliebte Kentiaplame, die selbst bei guter Pflege nur sehr langsam wachsen.

Lichtmangel

Die meisten Palmen sind äußerst lichthungrig und benötigen für kräftiges Wachstum eine Beleuchtungsstärke von 2.000 Lux. Fensterglas und Gardinen schlucken viel Licht. Auch wenn Sie die Palme einige Meter vom Fenster entfernt aufstellen kann es sein, dass sie aufgrund von Lichtmangel nicht mehr weiter wächst. Gleichen Sie diesen gegebenenfalls durch eine Zusatzbeleuchtung aus.

Wie viel Licht das Gewächs benötigt, ist nicht nur abhängig von der Palmenart. Je wärmer der Raum ist, in welchem die Palme steht, desto mehr Helligkeit braucht sie.

Luftfeuchtigkeit

Für kräftiges Wachstum sollten Sie die Pflanze regelmäßig einsprühen. Verwenden Sie stets zimmerwarmes, kalkfreies Wasser. Sie können auch mit einem Zimmerbrunnen oder Luftbefeuchter für mehr Luftfeuchtigkeit sorgen.

Gießfehler

Bei Palmen im Topf ist häufig ein zu trockener Topfballen dafür verantwortlich, dass sie nicht wächst. Gießen Sie immer dann, wenn sich die oberen Zentimeter des Substrats trocken anfühlen.

Haben Sie das Gießen längere Zeit vergessen, kann der Boden manchmal kaum noch Flüssigkeit speichern. Es empfiehlt sich in diesem Fall, den Topf zu tauchen und solange vollständig im Wasser zu belassen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.

Wurzelfäule

Haben Sie es mit Ihrer grünen Gefährtin über einen längeren Zeitraum zu gut gemeint, kann der Überschuss an Feuchtigkeit zu Wurzelfäule geführt haben. Das Wurzelwerk kann kein Wasser mehr transportieren, die Pflanze wächst nicht mehr und verkümmert.

Topfen Sie die Palme aus:

  • Riecht das Substrat modrig oder fühlt sich wie ein tropfnasser Schwamm an?
  • Sind die Wurzeln nicht mehr weiß und knackig?

Dann sollten Sie rasch handeln. Entfernen Sie das alte Substrat, schneiden Sie die kranken Wurzeln zurück und setzen Sie die Pflanze in frische Palmenerde. Gießen Sie künftig deutlich weniger.

Tipps

Trotz Zusatzbeleuchtung und guter Pflege wachsen Palmen in Räumen häufig langsam. Kaufen Sie deshalb ein Exemplar, das bereits die für Sie optimale Größe erreicht hat.

meta: Ihre Palme wächst nicht und Sie fragen sich, was die Ursache hierfür ist? In unserem Ratgeber finden Sie Antwort und wertvolle Pflegetipps.

Michaela Kaiser

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.