Vom Mittelmeer nach Deutschland – So pflanzen Sie erfolgreich einen Olivenbaum

Die oftmals viele Jahrhunderte, ja sogar Jahrtausende alten Olivenbäume mit ihrem urigen, knorrigen Äußeren sind in der Mittelmeerregion ein häufiger Anblick. Aber auch in Deutschland kann der eigentlich recht pflegeleichte Baum gut gezogen werden und bei guter Pflege sogar Früchte tragen; vorausgesetzt, Sie beachten einige Grundregeln.

Olivenbaum pflanzen
Nächster Artikel 10 wertvolle Tipps für die richtige Pflege des Olivenbaums

Woher bekomme ich einen Olivenbaum?

Junge Olivenbäume erhalten Sie im Gartencenter oder auch in vielen spezialisierten Baumschulen. Kaufen Sie möglichst keine importierte Ware, da diese Pflanzen meist aus den Mittelmeerländern stammen und dementsprechend ganz andere Temperaturen gewöhnt sind als sie bei uns üblich sind.

Kann ich selbst aus einem Kern ein Olivenbäumchen ziehen?

Ja, das ist grundsätzlich möglich – allerdings auch sehr schwierig, da die hierzulande käuflichen Oliven allesamt bereits zubereitet sind. Deshalb sind diese Kerne meist nicht mehr keimfähig. Sie können aber versuchen, sich frische Oliven aus dem Urlaub mitzubringen.

Gedeiht ein Olivenbaum auch im Garten.?

Mit entsprechender Gewöhnung gedeihen gerade ältere Olivenbäume auch im Freiland. Sie sind allerdings nur wenig frostresistent und bedürfen daher eines geeigneten Unterstellplatzes im Winter.

Welchen Standort bevorzugen Olivenbäume?

Oliven lieben es möglichst sonnig und geschützt.

Welchen Boden / Substrat benötigen Olivenbäume?

Hinsichtlich der Bodenbeschaffenheit sind Oliven anspruchslos. und gedeihen fast überall. Die Erde sollte nur nicht allzu feucht sein, da der Baum nicht viel Wasser verträgt. Am besten sind sandige oder lehmige, lockere Böden geeignet.

Gedeiht der Olivenbaum auch in einem Kübel?

Ja, gerade junge Bäume sind die ersten Jahre in einem Kübel besser aufgehoben. Sie sind, im Gegensatz zu älteren Bäumen, anfälliger für Frost und andere Widrigkeiten und brauchen daher mehr Schutz. Olivenbäume wachsen nur sehr langsam.

Ich möchte mehrere Olivenbäume einpflanzen. Welchen Mindestabstand sollte ich wählen?

Zwischen zwei Bäumen sollte ein Abstand von mindestens sieben Metern eingehalten werden. Zudem sollten Sie unterhalb des Baumes keine anderen Pflanzen (auch keine Blumen o. ä.) anpflanzen.

Wann sollte ich den Olivenbaum umtopfen?

Olivenbäume müssen erst umgetopft werden, sobald die Wurzeln aus dem Topf heraus wachsen. Wählen Sie zudem nicht allzu große Töpfe, da sich sonst sehr starke Wurzeln bilden – aber nur ein kleiner Baum.

Wann blüht der Olivenbaum?

Olivenbäume blühen erst im vergleichsweise späten Alter zwischen sechs und sieben Jahren das erste Mal. Die Hauptblütezeit ist zwischen April und Juni, wobei der Baum umso später im Jahr blüht, desto kühler es in der entsprechenden Region ist.

Wie kann ich meinen Olivenbaum vermehren?

Oliven lassen sich hervorragend über Stecklinge vermehren.

Tipps & Tricks

Oliven vertragen keine Staunässe. Sorgen Sie beim Anpflanzen für eine ausreichende Drainage im Topf bzw. Pflanzloch, indem Sie zuunterst eine Schicht Kieselsteine packen und erst darauf das Pflanzsubstrat.

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.