naturstein-im-garten
Natursteine können im Garten vielseitig verwendet werden

Naturstein verwandelt den Garten in eine Wohlfühloase – so gelingt es

Seine zeitlose Schönheit und phänomenale Langlebigkeit erheben Naturstein zum wichtigsten Gestaltungselement in der Gartengestaltung. Dank einer atemberaubenden Sorten- und Farbenvielfalt harmoniert das natürliche Material mit jedem Gartenstil. Dieser Ratgeber lässt die mannigfaltigen Verwendungsmöglichkeiten von Naturstein im Garten anklingen.

Schöne Natursteine für Terrasse, Sitzplatz und Gartenwege

Terrasse und Sitzplatz mit einem Belag aus Naturstein laden zum erholsamen Verweilen ein. Schlängeln sich Gartenwege aus Natursteinplatten oder -pflaster durch den Garten, verleihen sie dem Erscheinungsbild eine natürliche Struktur. Wer befürchtet, für Natursteine im Garten tief in die Tasche greifen zu müssen, wird hier eines Besseren belehrt. Für jeden Geldbeutel gibt es den richtigen Stein:

  • Sandstein: ab 37 Euro (40x40x2,5cm) bis 46 Euro (60x40x4cm) je Quadratmeter
  • Travertin: ab 35 Euro (20x20x3cm) bis 60 Euro (60x40x3cm) je Quadratmeter
  • Granit: ab 31 Euro (40x40x3cm) bis 100 Euro (100x100x4cm) je Quadratmeter
  • Basalt: ab 58 Euro (40x60x3cm) bis 160 Euro (100x100x3cm) je Quadratmeter

Mit Polygonalplatten gelingt Ihnen die natürlichste Form der Gartengestaltung mit Naturstein. Diese Platten behalten ihre ursprüngliche Gestalt mit zahlreichen Ecken und Kanten. Als separat verlegte Trittsteine im Bauerngarten oder Japangarten erfreuen sich die Natursteinplatten großer Beliebtheit. Da diese Steine nicht aufwändig bearbeitet werden müssen, sind sie günstiger im Preis.

Mauern aus Naturstein – Charisma in Stein

Gartenmauern aus Naturstein verweisen nüchterne Betonmauern auf die Plätze. Im kleinen und großen Garten sind naturnahe Steinmauern eine Bereicherung für die fantasievolle Gartengestaltung. Die folgenden Ideen mögen Ihrer Inspiration dienen:

  • Trockenmauer aus Sandstein oder Kalkstein
  • Sichtschutzmauer aus Gabionen, gefüllt mit Gletscherkies, Rosenquarz oder Alpensteinen
  • Gartenmauer als Raumteiler, Hangstütze oder Einfriedung
  • Palisaden aus Sandstein oder Granit als Rahmen für das elegante Hochbeet
  • Rasenkanten und Beetumrandung aus Basalt, Schiefer oder Sandstein

Liegt Ihr Garten am Hang, gleichen Sie die Höhenunterschiede mit Stufen aus Naturstein aus. Stimmen Sie die gewählte Steinart auf die Stützmauer ab, entsteht ein funktionales und edles Erscheinungsbild.

Tipps

Findlinge sind das Topthema für die authentische Gartengestaltung im Heidegarten, Japangarten und Steingarten. Indem Sie eine einheimische Naturstein-Sorte wählen, demonstrieren Sie Heimatverbundenheit. Ein tadelloses Erscheinungsbild erzeugen Sie mit Findlingen, die zu einem Drittel oder zur Hälfte in die Erde eingelassen sind.

Text: Paula Jansen Artikelbild: alexkatkov/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5