Bunte Narzissen: Die Farbvielfalt der fröhlichen Frühblüher

Das leuchtende Gelb der Osterglocke kennt jeder, schließlich ist sie die bekannteste Sorte der Narzissen. Doch es gibt noch viele weitere Sorten, die mit ihrer bunten Vielfalt Abwechslung in den Garten und Osterstrauß bringen. Einen kleinen Überblick über die verschiedenfarbigen Narzissen-Arten erhalten Sie in diesem Beitrag.

narzissen-farben
Narzissen blühen sogar in rosa!

Welche Farben gibt es bei Narzissen?

Während die bekannteste Narzissen-Art, die Osterglocke, in kräftigem Gelb leuchtet, können andere Narzissen auch reinweiß, cremeweiß, zart gelb, orange oder sogar rosa blühen. Neben einfarbigen Narzissen gibt es auch zweifarbige, bei denen sich die Farbe der Hauptkrone von der der Nebenkrone unterscheidet.

Lesen Sie auch

Welche Arten blühen in welchen Farben?

Die Narzissen werden in zwölf Gruppen eingeteilt, deren Unterarten sich in der Blütenform, Blütengröße, Wuchshöhe und Blütezeit unterscheiden. In jeder Gruppe können Arten unterschiedlicher Farben vertreten sein. Die bekanntesten Gruppen sind die Trompetennarzissen, zu denen die Osterglocke zählt, die Großkronigen Narzissen und die Tazetten.

Welche Narzissenarten blühen gelb?

Die Osterglocke, die auch als Gelbe Narzisse oder Narcissus pseudonarcissus bekannt ist, hat eine leuchtend gelbe Blüte. Die Tazette „Minnow“ besticht mit einer kleinen Blüte mit zartgelbem Blütenkranz und leuchtend gelben Krone. Eine ähnliche Farbgestaltung, aber etwas kräftiger und als Großkronige Trompete mit einer deutlich größeren Blüte ausgestattet, weist die Narzisse „Carlton“ auf.

Welche Narzissen haben eine weiße Blüte?

Sehr beliebt ist die weiße Trompetennarzisse „Mount Hood“, die eine schöne Ergänzung zur Gelben Narzisse ist. Auch die „Thailia“-Narzisse ist reinweiß, sie gehört zur Gruppe der Engelstränen-Narzissen (Triandrus-Narzissen) und hat zurückgeschlagene Blütenblätter. Eine Vertreterin der Großkronigen Narzissen unter den weißen Blüten ist die „White Ideal“.

Gibt es auch zweifarbige Narzissen?

Viele Narzissen-Arten weisen einen weißen Blütenkranz mit gelber Krone auf. Dazu zählen zum Beispiel die Trompetennarzisse „Las Vegas“ oder die Großkronige Narzisse „Ice Follies“. Letztere kann an sonnigen Standorten im Laufe der Blütezeit ihre Farbe verändern. Die Krone verblasst zu einem Zartgelb. Einen besonderen Anblick bietet auch die „Professor Einstein“-Narzisse, deren cremeweißer Kranz von einer orangefarbenen bis roten Krone geschmückt wird. Die Dichternarzisse „Actaea“ hat sogar eine zweifarbige Nebenkrone: Sie ist innen gelb und hat einen roten Saum. Zusammen mit dem weißen Blütenkranz ist sie dreifarbig.

Tipp

Überraschen Sie mit ausgefallenen Farben

Als besonderer Hingucker eignet sich die Narzisse „Rosa Trompete“. Die außergewöhnliche Züchtung blüht in frischem Rosa bis Pink und ist eine willkommene Abwechslung zur verbreiteten gelben Osterglocke.

Text: Mareen Schergut
Artikelbild: Irina Borsuchenko/Shutterstock