Wo wachsen Narzissen in Gärten und in freier Natur?

Im Frühling entdeckt man die gelben Frühblüher hauptsächlich in Gärten und Grünanlagen. Doch es gibt auch wilde Arten. Wo Narzissen wachsen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

wo-wachsen-narzissen
Die Gelbe Narzisse wächst bei uns in den Wäldern wild

Wo wachsen wilde Narzissen in Deutschland?

Heute sind wilde Narzissen in Deutschland nur noch entlang der deutsch-französischen Grenze vorzufinden, vor allem in den Nationalparks Eifel und Hunsrück. Dort blühen sie auf Wiesen und in Laubwäldern, bevor die Bäume ihr Laub bilden und es den Narzissen zu schattig wird. Zu den wild wachsenden Arten zählen die Gelbe Narzisse (Narcissus pseudonarcissus), die Weiße bzw. Dichter-Narzisse (Narcissus poeticus) und die Sternnarzisse (Narcissus radiiflorus). Die wilden Narzissen haben im Vergleich zu den Gartenformen kleinere Blüten, kürzere Stängel und blassere Farben.

Lesen Sie auch

Wo wachsen Narzissen im Garten am besten?

Narzissen bevorzugen einen feuchten und nährstoffreichen Boden. Gut geeignet sind Blumenbeete, aber auch einzeln auf dem Rasen verteilt machen sie sich gut. Der Standort sollte sonnig sein. Während sie Halbschatten noch gut vertragen, sollten Sie Narzissen keinesfalls an einen zu schattigen Standort pflanzen. Vorteilhaft ist auch ein geschützter Ort, da die langen Stängel bei starkem Wind leicht brechen können.

Wo stammen Narzissen her?

Die Herkunft von Narzissen ist das südwestliche Europa. Vor allem in Spanien und Südfrankreich, in der Nähe des Atlantiks, wachsen die Amaryllisgewächse zahlreich auf Bergwiesen und in lichten Wäldern.

Seit wann wachsen Narzissen in Deutschland?

In Deutschland sind Narzissen erst seit dem 16. Jahrhundert bekannt. Aufgrund von Acker- und Forstwirtschaft ist ihr natürliches Vorkommen seit den 70er Jahren stark zurückgegangen. Sie werden heute in der Roten Liste als gefährdete Art eingestuft. Inzwischen setzen sich einige Stiftungen dafür ein, dass die Narzissen wieder auf Wiesen wachsen können.

Tipp

Wildformen der Narzisse im Garten kultivieren

Wilde Narzissen schmücken nicht nur Bergwiesen und Wälder, sie verschönern auch den Garten. Sie können zum Schutz der bedrohten wilden Narzissen-Arten beitragen, indem Sie statt Zuchtformen auf wilde Arten zurückgreifen. Ihr zarteres Erscheinungsbild ist mindestens genauso dekorativ wie die Zuchtformen.

Text: Mareen Schergut
Artikelbild: Elena Dijour/Shutterstock