Narzissen: Frühblüher mit starken Bedeutungen

Narzissen sind bekannt als beliebte Blumen zur Osterzeit. Mit ihren leuchtend gelben Trompeten versprühen sie nicht nur Frühlingsstimmung, sondern tragen noch weitere Bedeutungen in sich.

narzissen-bedeutung
Die Narzisse steht für Wiedergeburt

Wofür steht die Narzisse an Ostern?

Die Osterblumen, die bekannteste Unterart der Narzissen, blühen zur Osterzeit und sind damit ein Symbol für die Zeit der Auferstehung. Sie stehen für Wiedergeburt und die Kraft, den Tod zu überwinden. Osterblumen blühen im Frühling auf Wiesen und werden auch gerne als Sträuße ins Haus geholt.

Was besagt der Mythos um Narziss?

Die griechische Mythologie erzählt eine Geschichte von Narziss, einem schönen Jüngling, der an seiner Eigenliebe und Eitelkeit zugrunde ging. Er konnte die Liebe anderer Menschen nicht erwidern und war so sehr in sein eigenes Spiegelbild verliebt, dass er es in einer Quelle immerzu betrachten musste. Der Wunsch, sich mit seinem unerreichbaren Spiegelbild zu vereinen, war schließlich so groß, dass er bei dem Versuch, es zu umarmen, ins Wasser fiel und ertrank. An der Stelle, an der er saß, wuchs eine Blume von besonderer Schönheit, eine Narzisse.

Tipp

Die Narzisstische Persönlichkeitsstörung

Der Begriff der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung lehnt sich an die Geschichte von Narziss aus der griechischen Mythologie an. Auch wenn sich die Symptome des Krankheitsbildes nicht ausschließlich in einer krankhaften Selbstliebe äußern, so werden Menschen mit dieser Eigenschaft trotzdem oft mit Narzissmus in Verbindung gebracht.

Text: Mareen Schergut
Artikelbild: Adrienne Kulcsar/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.