Narzissen teilen
Narzissen lassen sich ganz einfach über Brutzwiebeln vermehren

Narzissen – Zwei Methoden zum Vermehren

Ein Strauß Narzissen im beginnenden Frühling - wer mag diese Blumen nicht? Die sonnige Farbe ihrer Blüten erschafft eine fröhliche Atmosphäre. Diejenigen, die sie im eigenen Garten haben, sich in sie verliebt haben und vermehren wollen, sollten jetzt besonders aufpassen!

Diese Methode hat sich bewährt: Teilung der Zwiebeln

Die bewährteste Methode zum Vermehren von Narzissen ist das Teilen ihrer Zwiebeln aus dem Untergrund. Wenn Sie sich für diese Methode entscheiden, sollten Sie bis zum Spätsommer warten. Dann ist die beste Zeit zum Teilen gekommen. Die Pflanzen blühen in der Regel im übernächsten Jahr, nachdem sie im Frühjahr gut Fuß gefasst haben. Die Ergebnisse sind sortenrein.

So gehen Sie vor:

  • Grabegabel zur Hand nehmen
  • Horste der Narzisse aus der Erde holen
  • Zwiebeln von grober Erde befreien
  • Brutzwiebeln (kleiner als Hauptzwiebel) abtrennen
  • ein Stück der Bodenplatte sollte an jeder zu vermehrenden Brutzwiebel haften (Stelle für Wurzelbildung)

Doch wohin pflanzen? Die neu gewonnenen Zwiebeln pflanzen Sie an eine andere Stelle. Dort sollte es sonnig bis halbschattig sein. Eine nährstoffreiche und durchlässige Erde ist für einen gesunden Wuchs notwendig. Die Hauptzwiebel wird wieder an ihren Standort gesetzt, wenn der Boden gedüngt wurde.

Aussaat – für geduldige, experimentierfreudige Gärtner

  • für die Aussaat keine Hybridsorte wählen
  • Blüten nach dem Verwelken nicht entfernen
  • Samen sind reif, wenn der Stängel einknickt
  • Samen sofort entnehmen und nicht trocknen (Keimfähigkeit leidet darunter)
  • 1 cm tief in Aussaaterde z. B. ins kalte Frühbeet säen (Dunkel- und Kaltkeimer)
  • zögerliche Keimung
  • erste Blüte: nach vier Jahren

Narzissen teilen – nicht nur zum Vermehren

Das Teilen von Narzissen ist nicht einzig zum Vermehren wichtig. Alle Narzissen sollten nach 3 Jahren geteilt werden. Sie bilden nach der Blüte Brutzwiebeln aus. Mit der Zeit stehen die Zwiebeln dicht beieinander und rauben sich gegenseitig die Nährstoffe im Boden.

Oftmals reichen die Nährstoffe nicht aus, um Blüten hervorbringen zu können. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Narzissen regelmäßig ausgraben und die Brutzwiebeln von der Hauptzwiebel trennen. Im Anschluss ist eine Düngergabe sinnvoll.

Tipps & Tricks

Trennen Sie nur Brutzwiebeln zum Vermehren ab, die sich bereits von der Hauptzwiebel abgekapselt haben.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 3
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4