Blumenzwiebeln

Blumenzwiebel-Vermehrung: So züchten Sie prächtige Pflanzen

Artikel zitieren

Blumenzwiebeln lassen sich auf vielfältige Weise vermehren, um den Garten mit farbenfrohen Blüten zu bereichern. Dieser Artikel stellt die gängigsten Methoden vor, von der einfachen Vermehrung durch Brutzwiebeln bis zur anspruchsvolleren Teilung der Mutterzwiebel.

blumenzwiebeln-vermehren
Am einfachsten ist die Vermehrung über Brutzwiebeln

Vermehrung von Blumenzwiebeln

Vermehrung von Blumenzwiebeln

Zwiebelpflanzen bereichern Ihren Garten Jahr für Jahr aufs Neue mit ihrer Blütenpracht, ohne dass Sie viel Aufwand betreiben müssen. Zwei Methoden haben sich dabei besonders bewährt: die Vermehrung durch Brutzwiebeln und die Teilung der Mutterzwiebel.

Lesen Sie auch

Vermehrung durch Brutzwiebeln

Vermehrung durch Brutzwiebeln

Viele Zwiebelpflanzen bilden von Natur aus Brutzwiebeln – und genau das macht sich diese simple Vermehrungsmethode zunutze. Die kleinen Zwiebeln, die sich im Laufe der Zeit an der Mutterzwiebel entwickeln, lassen sich leicht abtrennen und an anderer Stelle einpflanzen.

Schritt 1: Blütenkopf entfernen

Damit die Pflanze ihre Energie in die Bildung von Brutzwiebeln steckt, empfiehlt es sich, den Blütenkopf direkt nach der Blüte abzuschneiden. So haben Stängel und Laub ausreichend Zeit, einzuziehen.

Schritt 2: Zwiebel ausgraben

Sobald das Laub verwelkt ist, können Sie die Zwiebel vorsichtig aus dem Boden heben. Nun zeigt sich die Brut an der Außenseite der Zwiebel. Trennen Sie die Brutzwiebeln behutsam ab, ohne dabei die Wurzeln zu beschädigen.

Schritt 3: Brutzwiebeln einpflanzen

Setzen Sie die abgetrennten Brutzwiebeln genauso tief in die Erde ein, wie die Mutterzwiebel zuvor gepflanzt war. Gießen Sie die kleinen Zwiebeln anschließend gut an, damit sie gut anwachsen können.

Schritt 4: Auf die Blüte warten

Mit etwas Glück und der richtigen Pflege können Sie sich schon im kommenden Jahr an den Blüten der jungen Zwiebeln erfreuen.

Teilung der Blumenzwiebel

Neben der Vermehrung durch Brutzwiebeln bietet auch die Teilung der Mutterzwiebel eine Möglichkeit, Ihre Zwiebelpflanzen zu vermehren. Diese Methode erfordert jedoch etwas mehr Fingerspitzengefühl.

Teilung von Schuppenzwiebeln

Bei Schuppenzwiebeln, wie beispielsweise Lilien, erfolgt die Vermehrung durch das vorsichtige Abtrennen der einzelnen Schuppen.

Schritt 1: Zwiebel ausgraben und reinigen

Graben Sie die Mutterzwiebel vorsichtig aus und befreien Sie sie von Erdresten. So bereiten Sie sie optimal auf die Teilung vor.

Schritt 2: Schuppen abnehmen

Lösen Sie die Schuppen nun behutsam ab. Achten Sie darauf, die Schuppen nicht zu beschädigen.

Schritt 3: Schuppen behandeln

Um einem Pilzbefall vorzubeugen, ist es ratsam, die Schuppen mit einem Fungizid zu behandeln.

Schritt 4: Schuppen einpflanzen

Setzen Sie die behandelten Schuppen in Pflanzsubstrat ein, bedecken Sie sie leicht mit Erde und gießen Sie sie an.

Teilung von Schalenzwiebeln

Bei Schalenzwiebeln, wie Narzissen und Tulpen, müssen Sie die Zwiebelhülle vorsichtig teilen.

Schritt 1: Zwiebel ausgraben und reinigen

Graben Sie die Zwiebel sorgfältig aus und befreien Sie sie von Erdresten.

Schritt 2: Zwiebel halbieren

Teilen Sie die Zwiebel der Länge nach – einschließlich des Mutterkuchens am Zwiebelende – in zwei Hälften.

Schritt 3: Schnittfläche behandeln

Behandeln Sie die Schnittflächen unbedingt mit einem Fungizid, um einem Pilzbefall vorzubeugen.

Schritt 4: Zwiebel einpflanzen

Lassen Sie die Schnittflächen trocknen und pflanzen Sie die Zwiebelhälften anschließend wieder ein.

Tipp

Tipp

Um die Blütenpracht nicht vollständig einzubüßen und die Zwiebeln gleichzeitig zur Vermehrung anzuregen, empfiehlt es sich, nicht alle Blütenköpfe gleichzeitig zu kappen. Es genügt, jeden zweiten oder dritten Blütenkopf zu entfernen, um die Pflanze zur Bildung von Brutzwiebeln oder zur Teilung anzuregen.

Bilder: artsandra / Shutterstock