Hinoky-Scheinzypresse Bonsai
Die Muschelzypresse eignet sich hervorragend für die Bonsai-Zucht

Muschelzypresse als Bonsai ziehen

Muschelzypressen eignen sich sehr gut für die Pflege als Bonsai. Diese Zypressenart ist nicht so schnellwüchsig und bleibt mit zwei Metern insgesamt auch kleiner. Was Sie bei der Zucht einer Muschelzypresse als Bonsai beachten müssen.

Früher Artikel Was beim Schneiden einer Muschelzypresse zu beachten ist Nächster Artikel Die optimale Pflege der Muschelzypresse

Bonsai-Muschelzypresse richtig pflegen

Neben dem regelmäßigen Schneiden braucht eine Bonsai-Muschelzypresse gute Pflege:

  • regelmäßig gießen
  • düngen
  • alle zwei Jahre umtopfen

Die Erde sollte nie ganz austrocknen. Sobald die Oberfläche des Substrats zwei Zentimeter tief ausgetrocknet ist, muss die Muschelzypresse gegossen werden. Staunässe ist allerdings unbedingt zu vermeiden. Gießen Sie wenn möglich nur mit Regenwasser, da Leitungswasser meist zu kalkhaltig ist.

Gedüngt wird von Frühjahr bis Herbst mit einem entsprechenden Bonsai-Dünger oder einem organischen Streudünger. Bei der Pflege als Bonsai müssen Muschelzypressen alle zwei Jahre umgetopft werden. Vor dem umpflanzen in das neue Pflanzgefäß werden die Wurzeln gekürzt.

Muschelzypresse als Bonsai schneiden und drahten

Damit die Muschelzypresse die gewünschte Form erhält, wird sie alle sechs bis acht Wochen geschnitten. Dabei werden die Ästchen entsprechend gekürzt. Schneiden Sie niemals ins Altholz, sondern entfernen Sie lediglich die Spitzen der Triebe.

Muschelzypressen dürfen Sie auch drahten, wenn Sie eine spezielle Bonsai-Form züchten möchten. Hierfür verwenden Sie am besten Aluminiumdraht, den Sie von unten nach oben wickeln. Der Draht darf nicht zu stark gezogen werden.

Ab Mai muss der Draht entfernt werden, da dann das Dickenwachstum des Stammes einsetzt. Anderenfalls zeigen sich später unschöne Rillen im Stamm.

Der richtige Standort

Muschelzypressen als Bonsai können Sie sowohl im Haus als auch im Sommer im Freien halten. Bei der Pflege im Haus bleiben die Blätter sehr zart.

Um die Pflanze abzuhärten, sollten Sie über Sommer ins Freie bringen. Ist sie Wind und Regen ausgesetzt, härten sich die Blätter und die Muschelzypresse ist insgesamt widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlingsbefall.

Bei einer Unterbringung im Freiland sollte ein heller aber nicht zu sonniger Standort gewählt werden. Sorgen Sie dafür, dass das Wasser bei starkem Regen gut abfließen kann.

Tipps

Die aus subtropischen Regionen stammenden Muschelzypressenarten sind nicht winterhart. Sie müssen bei mindestens fünf Grad Celsius im Haus überwintert werden. In dieser Zeit benötigen sie auch weniger Wasser.

Beiträge aus dem Forum

  1. Emojis - Umfrage

    Emoji - Bildschriftzeichen - treten in Form eines Piktogramms und/oder Ideogramms auf, eingesetzt werden sie insbesondere in SMS und Chats, um längere Begriffe zu ersetzen. Quelle: Wikipedia Ich würde mir passendere Emojis wünschen... die angebotenen eignen sich doch eher für Tierzüchter und Restaurant-Seiten...:( Was meint Ihr?

  2. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  3. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  4. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  5. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.