So vielfältig ist Minze zu verarbeiten – praktische Tipps

Wer Minze einzig reduziert auf die Verwendung als Tee oder Kaugummi, lässt sich so manches Genusserlebnis entgehen. Wir haben die interessantesten Methoden der Verarbeitung für Sie zusammengetragen.

Minze verarbeiten

Die besten Tipps für die kulinarische Verwendung

Eine im Beet gut etablierte oder im Haus herangezogene Minze liefert ab Ende Mai/Anfang Juni die ersten aromatischen Blätter. Kurz vor der Blüte befindet sich der Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen in seinem Zenit. In Anbetracht des rasanten Wachstums, stellt sich die Frage nach der leckersten Verwendung für die reiche Ernte. Wir haben einige süße Verlockungen mit Minze für Sie:

  • feingehackt als Zutat in Schokoladensauce, um damit Eis oder Kuchen zu verfeinern
  • kandiert in Zuckersirup als erfrischende Garnierung auf Süßspeisen
  • ganze Triebe von Erdbeerminze in Sprudelwasser geben und gekühlt genießen
  • frische Grüne Minze zu Blattsalaten und gemischten Salaten geben
  • getrocknete Blätter der Marokkanischen Minze rebbeln und in der mediterranen Küche verwenden
  • zu Würfeln einfrieren und kurz vor dem Servieren pikanter Erbsensuppe hinzufügen

Deftige Speisen, wie Schweinefleisch- oder Rindfleischgulasch erhalten mit zerkleinerten Minzeblättchen den letzten Schliff. Ersetzen Sie in Ihrem nächsten Pesto Basilikum doch einfach einmal durch frische Minze und lassen sich überraschen vom Resultat.

Praktische Tricks für die Verwendung von Minze

Neben ihren kulinarischen Vorzügen punktet Minze mit durchaus praktischen Attributen. Die folgenden Tipps & Tricks machen dank Minze das Alltagsleben leichter:

  • eine heiße Tasse Pfefferminztee lindert die Magenverstimmung sogleich
  • kleine Bündel mit getrockneter Minze auslegen, vertreibt lästige Mücken im Nu
  • riechen die Hände nach dem Zwiebelschneiden streng, einfach ein paar Minzblätter zwischen den Handflächen verreiben
  • giftige Polei-Minze im Garten vertreibt wilde Katzen auf Nimmerwiedersehen
  • ausgebracht als Streukraut, nehmen Ameisen vor der Polei-Minze Reißaus

Die Japanische Tigeröl-Minze punktet mit einem besonders hohen Gehalt an ätherischen Ölen. In der Heilkunde findet sie daher eine wirksame Verwendung bei der Behandlung von Erkältungen. Frische Blätter kleinhacken, mit heißem Wasser übergießen und tief inhalieren.

Tipps & Tricks

Frischer Atem gefällig? Dann kauen Sie ein oder zwei erntefrische Blätter der Pfefferminze oder Grünen Minze, bekannt als Spearmint. Das erfrischt den Atem schneller, als Ihnen das Wort ‚Mundwasser‘ über die Lippen kommt.

GTH

Text: Paula Jansen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.