Den Löwenzahn ausstechen: Wie gelingt’s?

Ein Löwenzahn - mitten im sauber gepflegtem Rasen! Ein Desaster! Während diese sonnengelb blühende Wildpflanze manche Naturfreunde nicht stört, fühlen sich andere Gärtner von ihr belästigt. Das Ausstechen gilt als Bekämpfungsmethode Nummer 1.

Löwenzahn rausreißen
Das Ausstechen des Löwenzahns ist die beste Methode, ihn loszuwerden

Die wirksamste Methode zur Bekämpfung

Das Ausstechen von Löwenzahn ist in der Regel erfolgreich, um die Pflanze dauerhaft zu entfernen. Damit ist es möglich, sie von der Spitze der Wurzel bis zur Blüte aus dem Boden zu holen und zu vernichten. Insbesondere auch Löwenzahn, der im Rasen wuchert, kann mit dieser Methode gut beseitigt werden.

Lesen Sie auch

Einen Unkrautstecher zu Hilfe nehmen

Den Löwenzahn zu packen und ihn aus der Erde zu ziehen, kann gelingen. Zumindest dann, wenn es sich um eine junge Pflanze handelt und die Erde locker ist. Ist das nicht der Fall bricht die Wurzel, man zieht nur einen Teil heraus und der andere Teil bleibt im Erdboden verhaften. Dort kann sich die Wurzel regenerieren und neu austreiben.

Nehmen Sie daher einen Unkrautstecher, um den Löwenzahn mitsamt seiner Wurzel aus dem Boden zu befördern! Ein solches Gerät ist kostengünstig in jedem Baumarkt zu erhalten. Im Idealfall weist es einige Zähne auf, mit deren Hilfe man die Wurzel besser packen kann.

Ausstechen – noch vor der Samenreife!

Äußerst wichtig für einen dauerhaften Erfolg ist, den Löwenzahn noch vor seiner Samenreife aus der Erde zu stechen. Stechen Sie ihn am besten kurz nach dem Austrieb aus. Spätestens zur Blütezeit sollten Sie die Prozedur hinter sich gebracht haben.

Wie man im Detail vorzugehen hat

Hier eine Anleitung zum Ausstechen Schritt für Schritt:

  • mit dem Unkrautstecher neben der Wurzel des Löwenzahns einstechen
  • so tief wie möglich in die Erde stechen
  • leicht hebeln und ggf. drehen
  • die Pfahlwurzel damit lockern
  • mit der Hand die Wurzel herausziehen
  • das Loch ggf. mit Erde füllen und andrücken

Tipps

Wer unter Rückenproblemen leidet, sollte sich einen Unkrautstecher mit langem Stiel kaufen. Damit kann man den Löwenzahn aus dem Stehen heraus ausstechen.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.