Litschi-Tomate richtig überwintern

Das exotische, sehr wehrhaft aussehende Tomatengewächs aus Südamerika trägt süße, kirschähnlich schmeckende Früchte, die sich auch prima zu Marmelade oder Kompott verarbeiten lassen. Frisch vom Strauch sind die in Rispen reifenden Litschi-Tomaten allerdings besonders lecker.

Litschi Tomate überwintern

Litschi-Tomaten vertragen keinen Frost

Die Litchitomate kann, wie herkömmliche Tomaten auch, auch in unseren Breitengraden prima im Freien wachsen und gedeihen. Sie brauchen einen möglichst sonnigen Standort, akzeptieren aber zur Not auch ein halbschattiges Plätzchen. Die bis zu zwei Meter hohe Pflanze ist eigentlich einjährig, kann allerdings auch mit einigen Tricks gut über den Winter gebracht werden. Niedrige Minustemperaturen verträgt die Litchitomate noch relativ gut, sollte aber bei Temperaturen um den Gefrierpunkt lieber ins Gewächshaus bzw. in die Wohnstube gebracht werden.

Lesen Sie auch

Welche Vorteile hat das Überwintern?

  • Pflanze muss im Frühjahr weniger Energie ins Wachstum investieren
  • und setzt deutlich früher Blüten an
  • außerdem werden mehr Blüten ausgebildet
  • damit ist zudem der Ernteertrag höher als bei einer im Frühjahr erst ausgesäten Litschi-Tomate

Wie kann die Litschi-Tomate überwintern?

Freilandtomaten können im Spätherbst vorsichtig ausgegraben und in einen ausreichend großen Kübel umgepflanzt werden. Denken Sie dabei daran, feste Schutzkleidung und Handschuhe zu tragen, denn die bis zu vier Zentimeter langen Stacheln können ziemlich pieksen. Am besten stechen Sie die Pflanze mit einem Spaten aus der Erde heraus. Setzen Sie die Litschi-Tomate mitsamt geeigneter Erde in einen Kübel und stellen Sie diesen an einen geschützten, frostfreien Ort. Am besten eignet sich dazu ein Gewächshaus, aber auch im Wintergarten oder ein anderer geschützter Platz eignet sich hierfür. Wichtig ist allerdings, dass die Litchitomate stets ausreichend Licht bekommt, daher ist ein Unterstellen im Keller nur für eine kurze Zeit anzuraten. Die Pflanze sollte auch im Winter mäßig gegossen werden.

Überwintern von Balkonpflanzen

Sollte ein solcher Platz nicht vorhanden sein, so können Sie die Litschi-Tomate notfalls auch mit einer Schutzfolie abdecken und ihre Wurzeln mit einer dicken Schicht Rindenmulch schützen. Auch Balkonpflanzen brauchen Schutz vor Frost und sollten daher an einem frostfreien Ort gestellt werden. Übrigens: Im Sommer brauchen gerade Balkonpflanzen Schutz vor Regen! Diesen verträgt die Litschi-Tomate nur mäßig gut.

Tipps & Tricks

Sie können aus den Früchten der Litschi-Tomate eine köstliche Marmelade kochen. Dazu brauchen Sie: 500 Gramm Litschi-Tomaten, 250 Gramm Gelierzucker 2:1 und das Mark einer halben Vanilleschote. Schneiden Sie die Früchte klein und kochen Sie sie mit der Vanille, dem Zucker und einem kleinen Schluck Wasser sprudelnd auf. Nun das Ganze etwa sechs bis acht Minuten köcheln lassen, bis die Masse geliert.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.