Lavendel flechten

Dekorative Lavendelstäbe und -kränze selbst flechten

Die Sitte, frisch gepflückte Lavendelstängel zu einem Stab zu flechten, stammt aus dem viktorianischen England. Damals wurden für derartige Basteleien gern Blumen verwandt, unter anderem auch deshalb, weil die Menschen über Blumen "kommunizieren" konnten. Jede Blume hatte eine bestimmte, ihr zugeschriebene Bedeutung. So ist etwa vom französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. überliefert, dass er auserwählten Damen als Zeichen seiner Zuneigung ein Lavendelsträußchen zukommen ließ.

Anleitung für einen Lavendelstab

Heutzutage lässt sich ein solch hübscher Lavendelstab natürlich auch anders verwenden, etwa als Dekoration für Präsente, als Duftbeutelersatz im Kleiderschrank oder für einen schönen Raumduft in einer Vase. Zum Flechten benötigen Sie:

  • eine gerade Anzahl frisch gepflückter Lavendelstängel samt Blüten
  • ein schönes Stoffband, z. B. aus Satin
  • einen Bindfaden
  • eine Schere

Verarbeiten Sie möglichst frischen Lavendel, da Stängel und Blüten umso brüchiger werden, je trockener die Pflanze ist. Gehen Sie beim Flechten wie folgt vor:

  • Binden Sie ein möglichst gleichmäßiges Lavendelsträußchen.
  • Verknoten Sie den Bindfaden direkt unter den Blütenähren.
  • Wickeln Sie nun das Band über den Bindfaden, wobei Sie ein kurzes und ein langes Ende belassen.
  • Das kurze Ende wird erst zum Verknoten wieder gebraucht.
  • Klappen Sie nun die Stängel gleichmäßig über die Blütenähren.
  • Dabei dürfen die Stängel nicht abknicken.
  • Nun „weben“ Sie das Satinband ein und fassen immer zwei Stängel zusammen.
  • Flechten Sie möglichst fest.
  • Flechten Sie den Lavendel, bis Sie am Ende der Blütenähren angekommen sind.
  • Nun machen Sie einen festen Knoten, der wahrscheinlich in einigen Tagen noch einmal nachgezogen werden muss.
  • Binden Sie eine hübsche Schleife.

Einen sommerlichen Lavendelkranz binden

Ebenfalls eine hübsche, sommerliche Deko ist ein Lavendelkranz, den Sie beispielsweise in ein Fenster oder an die Eingangstür hängen können. Dafür benötigen Sie:

  • einen Ring aus Stroh, Reisig, Draht oder Holz
  • dünnen Blumendraht
  • einige Büschel Lavendel mit Stängeln und Blüten

Auch hier sollten Sie möglichst nur frisch gepflückten Lavendel verarbeiten. Nehmen Sie nun ein kleines Lavendelbündel und legen Sie es flach auf den Ring. Umwickeln Sie die Stängel ca. zwei bis drei Mal mit dem Draht. Legen Sie nun die Blütenähren eines weiteren Bündels auf die umwickelten Stängel und befestigen Sie dieses Bündel wieder wie auf die beschriebene Weise. So gehen Sie vor, bis Sie den kompletten Ring mit Lavendel umwickelt haben.

Tipps & Tricks

Kombinieren Sie den Lavendelkranz ruhig mit anderen Blüten, etwa kräftig gelbem Heiligenkraut oder roten Rosen.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum