Lavendel im Schlafzimmer

Für eine ruhige Nacht – Lavendel im Schlafzimmer

Aufgrund des hohen Gehalts an ätherischen Ölen und damit des intensiven Dufts wird der Lavendel schon seit vielen Jahrhunderten in der Aromatherapie eingesetzt. Dabei gilt Lavendel einerseits als beruhigend und schlaffördernd, andererseits aber auch als anregend.

Lavendel gegen Schlafstörungen

Wenn Sie unter Schlafstörungen leiden, können Sie diese auf natürliche Weise mit Lavendel in den Griff bekommen. Viele Menschen kommen abends einfach nicht zur Ruhe, die Gedanken kreisen im Kopf und es wird überlegt, was am nächsten Tag noch alles zu erledigen ist. Diesen Kreislauf können Sie mit Lavendel durchbrechen, denn die Duftstoffe der Pflanze beruhigen und fördern den Schlaf – etwa indem Sie vor dem Schlafengehen ein Tässchen Lavendeltee trinken oder einige Tropfen Lavendelöl auf einen Duftstein geben, der neben Ihrem Bett steht. Achten Sie jedoch darauf, nur hochwertige Lavendelblüten bzw. medizinisches Lavendelöl zu verwenden, denn viele industriell hergestellte Öle bestehen zu einem großen Teil aus synthetisch hergestellten Duftstoffen und sind daher wenig wirksam.

Tipps & Tricks

Lavendeltee bzw. -duft fördert jedoch nicht nur den Schlaf, sondern auch die Lust. Die Pflanze ist – vor allem zusammen mit anderen mediterranen Gewürzen – ein altbekanntes Aphrodisiakum. Kochen Sie Ihrem Liebsten doch ein leckeres Gericht mit reichlich Thymian, Rosmarin, Lavendel und Pfeffer – das wird ihn mit Sicherheit anregen. Auch ein leckerer Tee aus Lavendel, Koriander, Nelken, Ingwer und Pfeffer verhilft so manchem zu einem sinnlichen Abend.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2